Advertisement

Werkstoffe pp 211-259 | Cite as

Physikalische Eigenschaften

  • Erhard HornbogenEmail author
  • Gunther Eggeler
  • Ewald Werner
Chapter
  • 4.9k Downloads

Zusammenfassung

In diesem Kapitel behandeln wir eine Reihe von Eigenschaften, die nicht mechanischer und nicht chemischer Natur sind und die wir deshalb unter dem Oberbegriff physikalische Eigenschaften zusammenfassen. Die hier genannten Eigenschaften spielen für so genannte Funktionswerkstoffe eine Rolle, die Strom, Licht und Wärme leiten, als Speicher für Energie und Information dienen oder Sensor- und Aktoraufgaben erfüllen. Wir beginnen mit kernphysikalischen Eigenschaften und diskutieren Reaktionen in Kernreaktoren und Zustandsdiagramme von Kernbrennstoffen. Dabei lernen wir auch Strahlenschäden kennen, die für Werkstoffe in der Kerntechnik eine Rolle spielen. Dann besprechen wir elektrische Eigenschaften von Werkstoffen und diskutieren die Temperatur- und Gefügeabhängigkeit des spezifischen Widerstandes verschiedener Werkstoffe. Wir lernen den Aufbau einer Solarzelle, eines Bleiakkumulators und einer Brennstoffzelle kennen. Dann besprechen wir die Wärmeleitfähigkeit von Festkörpern. Es folgt eine Betrachtung des Magnetismus und die Einteilung ferromagnetischer Festkörper in weich- und hartmagnetische Werkstoffe. Daran anschließend behandeln wir die Supraleitung und die thermische Ausdehnung. Abschließend werden die Phänomene Formgedächtnis und Magnetostriktion besprochen.

Literatur

  1. 1.
    Schimmel, W., et al.: Werkstoffe der Kerntechnik, Bd. I–IV. Dt. Verlag d. Wissensch., Berlin (1963)Google Scholar
  2. 2.
    Gebhardt, E., Thümmler, F., Seghezzi, D.: Reaktorwerkstoffe. Teubner, Stuttgart (1969)Google Scholar
  3. 3.
    Lüth, H.: III/V Halbleiterschichten, Jahresber, S. 15. FZ Jülich, Jülich (1991)Google Scholar
  4. 4.
    Hornbogen, E., Warlimont, H.: Metalle, 5. Aufl. Springer, Berlin (2006)Google Scholar
  5. 5.
    Dullenkopf, P., Wijn, H.P.J.: Werkstoffe der Elektrotechnik. Springer, Berlin (1967)Google Scholar
  6. 6.
    Berkowitz, E., Kneller, E. (Hrsg.): Magnetism and Metallurgy. Academic, New York (1969)Google Scholar
  7. 7.
    Boll, R.: Weichmagnetische Werkstoffe. Vakuumschmelze Hanau, Hanau (1990)Google Scholar
  8. 8.
    Bunk, W. (Hrsg.): Advanced Structural and Functional Materials. Springer, Berlin (1991)Google Scholar
  9. 9.
    Hummel, R.E.: Optische Eigenschaften der Metalle. Springer, Berlin (1971)Google Scholar
  10. 10.
    Jiles, D.: Magnetism and Magnetic Materials. Chapman and Hall, London (1991)CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Stöckel, D. (Hrsg.): Legierungen mit Formgedächtnis. Expert, Esslingen (1988)Google Scholar
  12. 12.
    Hornbogen, E.: Legierungen mit Formgedächtnis. Westdeutscher, Opladen (1991)CrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Duerig, T.W. (Hrsg.): Engineering Aspects of Shape Memory Alloys. Butterworth, London (1990)Google Scholar
  14. 14.
    Freyhardt, H.C. (Hrsg.): High Temperature Superconductors. DGM Informationsgesellschaft, Oberursel (1991)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Erhard Hornbogen
    • 1
    Email author
  • Gunther Eggeler
    • 2
  • Ewald Werner
    • 3
  1. 1.PotsdamDeutschland
  2. 2.Universität BochumBochumDeutschland
  3. 3.TU MünchenGarchingDeutschland

Personalised recommendations