Advertisement

Formleichtbau

  • Andreas ÖchsnerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

In diesem Kapitel wird der sogenannte Formleichtbau näher betrachtet. Hierbei wird das Leichtbaupotenzial hauptsächlich durch die Anpassung oder Optimierung des Querschnitts bestimmt. Somit bleibt der Werkstoff eines Bauteils zuerst unverändert. Mittels der Leichtbaukennzahl und der spezifischen Energieabsorption werden verschiedene Konfigurationen hinsichtlich ihres Leichtbaupotenzials beurteilt.

Literatur

  1. Altenbach H (2016) Holzmann/Meyer/Schumpich Technische Mechanik Festigkeitslehre. Springer Vieweg, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  2. Öchsner A (2016) Computational statics and dynamics: an introduction based on the finite element method. Springer, SingaporeCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Esslingen University of Applied SciencesEsslingen am NeckarDeutschland

Personalised recommendations