Advertisement

Innovatives Personalmanagement als Schlüssel zum Erfolg

  • Benjamin I. BeharEmail author
  • Clemens Guth
  • Rainer Salfeld
Chapter

Zusammenfassung

In der Öffentlichkeit werden Qualität und Bedeutung eines Krankenhauses häufig im Zusammenhang mit der Größe und Architektur seines Gebäudes gesehen. Das ist nachvollziehbar, aber leider auch irreführend. Haupterfolgsfaktor ist nicht die aus Steinen und Mörtel bestehende Infrastruktur, sondern gut ausgebildete, leistungsstarke und motivierte Mitarbeiter. Sie sind es, die sich um den Patienten kümmern und ihn versorgen. Mit ihrem engagierten Einsatz schaffen sie eine sehr persönliche Beziehung zum Patienten und erwerben das Vertrauen von Angehörigen und Besuchern. Dies gilt nicht nur für Ärzte und Pfleger, sondern ebenso für die nicht‐klinischen Mitarbeiter.

Wenn es um die Qualität stationärer Versorgung geht, nennen die Patienten in Zufriedenheitsumfragen an erster Stelle immer wieder die Kompetenz und Freundlichkeit des Personals insgesamt sowie insbesondere die Empathie und Zuwendung von Ärzten und Pflegern. Erst an zweiter Stelle folgen angebotene Ausstattung und Infrastruktur [1].

Im Prinzip kann der Klinikbetrieb als reine Dienstleistung, genauer als Verkettung von Dienstleistungen, betrachtet werden, die von allen Beteiligten im Team erbracht wird. Die Gesamtleistung ist damit immer nur so gut wie die Leistung des schwächsten Mitarbeiters in der Kette. Der Fähigkeit jedes einzelnen Mitarbeiters, sich in Teamstrukturen und ‑rollen nahtlos einzufügen und zugleich wertvolle Eigenbeiträge zu leisten, kommt so im Klinikalltag außerordentliche Bedeutung zu.

Literatur

  1. 1.
    LMU-Umfrage, Innere Medizin 2011Google Scholar
  2. 2.
    Führen und Wirtschaften im Krankenhaus (f&w) 6/2012; S. 633Google Scholar
  3. 3.
    SRH Hochschule Heidelberg, Generation Y nur anspruchsvoll oder gar unbescheiden?, Zugriff unter http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/285518/, am 28.02.2018
  4. 4.
    Mitarbeiterorientierte Personalarbeit im Krankenhaus, Zugriff unter http://presse.haufe.de/pressemitteilungen/detail/article/mitarbeiterorientierte-personalarbeit-im-krankenhaus/, am 28.02.2018
  5. 5.
    Was ist eine ausgezeichnete Arbeitsplatzkultur? Zugriff unter http://www.greatplacetowork.de/unser-ansatz/was-bedeutet-ausgezeichnete-arbeitsplatzkultur, am 28.02.2018
  6. 6.
    The Zappos Family Story: In The Beginning – Let There Be Shoes, Zugriff unter http://www.zappos.com/d/about-zappos, am 28.02.2018
  7. 7.
    Coenenberg, A., Salfeld, R., Schultze W.: Wertorientierte Unternehmensführung, 3. Auflage, 2015, Schäffer-Poeschel, StuttgartGoogle Scholar
  8. 8.
    Führen und Wirtschaften im Krankenhaus (f&w), 08/2014Google Scholar
  9. 9.
    360-Grad-Feedback und Mitarbeiterbefragung, Zugriff unter http://www.hallo-chef.de, am 28.02.2018
  10. 10.
    Handelsblatt 09./10/11. Mai 2014Google Scholar
  11. 11.
    Stippler, M. et al.: Führung, Ansätze-Entwicklungen – Trends, Teil 4: Motivation, Macht, Psyche, Bertelsmann Stiftung, 2010, S. 7Google Scholar
  12. 12.
    Persönliche Leistungserbringung, Zugriff unter http://www.bundesaerztekammer.de/page.asp?his=0.7.47.3225, am 28.02.2018
  13. 13.
    Den Wandel im Gesundheitswesen mitgestalten: Physican Assistance, Zugriff unter http://www.hs-fresenius.de/studium/medical-school/gesundheit-studium/studiengaenge/physician-assistance-bsc/frankfurt/bachelor-vollzeit/, am 28.02.2018

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Benjamin I. Behar
    • 1
    Email author
  • Clemens Guth
    • 1
  • Rainer Salfeld
    • 1
  1. 1.Artemed SETutzingDeutschland

Personalised recommendations