Advertisement

Wellenoptik

Chapter
  • 2.1k Downloads

Zusammenfassung

Wir berechnen Nullphase und Amplitude der Summe von Wellen, die an einem Referenzpunkt ankommen, mit Hilfe von Zeigerdiagrammen in der komplexen Ebene. Dabei werden komplexe Amplituden addiert. Die Wellen gehen von Punktstrahlern in einem örtlich begrenzten Bereich aus, die wahlweise geometrisch regelmäßig angeordnet oder zufällig mit Monte-Carlo Methoden innerhalb des Bereiches verteilt werden. Die Koordinaten der Punktstrahler werden in Spalten aufgelistet und daraus in parallelen Spalten optische Weglängen und Phasendifferenzen für vorgewählte Aufpunkte berechnet, die durch Protokollroutinen systematisch verändert werden. Die entstandenen Beugungsbilder werden ein- oder zweidimensional graphisch dargestellt. Als Beispiele behandeln wir
  • die Beugung am Doppelspalt (Strahler auf einer Linie, Nahfeld und Fernfeld),

  • die Intensitätsverteilung eines strahlenden Vollkreises (nach Airy, Strahler in einer Kreisscheibe) und

  • den Brennpunkt einer idealen Sammellinse (Strahler auf einer Kalotte).

Der Atomformfaktor bei der Röntgenbeugung wird bestimmt, indem ein paralleles Strahlenbündel an in kugelsymmetrischen Schalen verteilten Punkten gebeugt wird, beispielhaft für ein Na-Atom.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für PhysikUniversität Duisburg-EssenEssenDeutschland

Personalised recommendations