Advertisement

Zentrieren und Erden – Das sechste Prinzip

  • Ulfried Geuter
Chapter
Part of the Psychotherapie: Praxis book series (ÜSÜR)

Zusammenfassung

Dieses Kapitel behandelt Zentrieren und Erden als Prinzip körperpsychotherapeutischer Praxis. Zu Beginn stelle ich dieses Prinzip in den Kontext funktioneller Körperarbeit und der leibpädagogischen sowie der bioenergetischen Tradition der Körperpsychotherapie. Ich erörtere die Idee von Zentrieren und Erden als Verbindungen zur inneren Mitte und zum äußeren, tragenden Grund in einem wörtlichen und metaphorischen Sinne. Im Anschluss versuche ich zu zeigen, wie wir mit einer Arbeit am Aufrichten das Gefühl für Achse, Balance und Schwerkraft fördern und die Verbindung zu sich selbst und zur Welt unterstützen können. Dabei gehe ich auf das Wechselspiel von Imaginationen und körperlichen Empfindungen ein. Die weiteren Abschnitte widmen sich der Frage, wie wir durch Arbeit am Stand und am Kontakt zum Boden, dem sogenannten Grounding, das Gefühl, geerdet zu sein, und durch Konzentration auf die eigene Mitte das Gefühl, in sich selbst zentriert zu sein, fördern können. Am Ende befasse ich mich kurz damit, wie Zentrierung mit dem Konzept der Achtsamkeit verknüpft ist.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Ulfried Geuter
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations