Advertisement

September 1926 – Januar 1927

  • Graham Farmelo
Chapter

Zusammenfassung

Monty Pythons berühmter Sketch erinnert sehr an eine Parabel, die Rutherford Bohr erzählte, kurz nachdem Dirac in Kopenhagen angekommen war. „Dieser Dirac“, so hatte Bohr gegrummelt, „scheint eine Menge von Physik zu verstehen, aber sagt kein Wort“. Dies wird für Rutherford keine Neuigkeit gewesen sein, der auf Bohrs indirekte Kritik mit einer kleinen Abwandlung der Geschichte von dem Mann reagierte, der in einer Tierhandlung einen Papagei kaufte. Er versuchte ihm das Sprechen beizubringen, aber ohne Erfolg. Der Mann brachte den Papagei zum Laden zurück und bat um einen anderen, indem er dem Ladenbesitzer erklärte, er wünsche einen sprechenden Papagei. Der Geschäftsführer ging darauf ein, und der Mann nahm einen anderen Papagei mit nach Hause, aber dieser sagte ebenfalls nichts. Und so, fuhr Rutherford fort, ging der Mann ärgerlich zum Ladeninhaber zurück: „Sie versprachen mir einen sprechenden Papagei, aber der hier sagt gar nichts.“ Der Ladeninhaber schwieg einen Moment, dann schlug er sich mit der Hand vor die Stirn und sagte: „Oh, richtig, ich entsinne mich! Sie wollten einen Papagei, der spricht. Bitte verzeihen Sie. Ich gab Ihnen einen Papagei, der denkt.“

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.c/o Faber & Faber LtdLondonGroßbritannien

Personalised recommendations