Advertisement

Ihr Beruf ändert sich – verändern Sie sich mit!

  • G. Quernheim
Part of the Top im Gesundheitsjob book series (TGJOB)

Zusammenfassung

Wie sollte eine professionelle Beziehung zwischen Patienten und Ihnen gestaltet werden? Was ist der Unterschied zwischen dem Verhältnis zum Patienten und der Beziehung zu Ihren Familienangehörigen, Partnern, Freunden und Bekannten?

Literatur

  1. Becka D, Evans M, Öz F (2016) Teilzeitarbeit in Gesundheit und Pflege. Forschung aktuell: 2016-04Google Scholar
  2. Benner P, Wrubel J (1997) Pflege, Stress und Bewältigung: Gelebte Erfahrung von Gesundheit und Krankheit. Huber, BernGoogle Scholar
  3. Bischoff-Wanner C (2002) Empathie in der Pflege. Huber, BernGoogle Scholar
  4. Hochschild A (2006) Das gekaufte Herz. 2. Aufl. Campus, FrankfurtGoogle Scholar
  5. Kernen H (2005) Arbeit als Ressource. Haupt, BernGoogle Scholar
  6. Kitz, V, Tusch M (2009) Ohne Chef ist auch keine Lösung. Campus, FrankfurtGoogle Scholar
  7. Schmidtbauer W (2002) Helfersyndrom und Burnout-Gefahr. Urban & Fischer, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Personalentwicklung Coaching Training
  2. 2.Personalentwicklung Coaching TrainingMontabaurDeutschland

Personalised recommendations