Advertisement

Burnout verstehen

  • G. Quernheim
Part of the Top im Gesundheitsjob book series (TGJOB)

Zusammenfassung

Pia und Marc erleben ihre Situation bedrückend und unausweichlich. Gutgemeinte Ratschläge hörten beide in letzter Zeit öfter: «Mach nicht so viel! – Du musst gelassener werden!». Aber wie soll man das erreichen? Zumindest haben sie es in ihrer Ausbildung für das Gesundheitswesen nicht gelernt.

Literatur

  1. Badura B, Ducki A, Schröder H, Klose J, Meyer M (2017) Fehlzeiten-Report 2017. Springer, Berlin HeidelbergGoogle Scholar
  2. Barion S (2017) Überlastung in der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung. Unterstützungsmöglichkeiten durch Lehrende. Diplomica, HamburgGoogle Scholar
  3. Bartholomew K (2009) Feindseligkeit unter Pflegenden beenden. Huber, BernGoogle Scholar
  4. Bergner T (2010) Burnout bei Ärzten. Schattauer, StuttgartGoogle Scholar
  5. Braun B, Müller R (2005) Arbeitsbelastung und Berufsausstieg bei Krankenschwestern. Pflege & Gesellschaft 3: 131–141Google Scholar
  6. DAK Gesundheitsreport 2017 (2017) Analyse der Arbeitsunfähigkeitsdaten. HamburgGoogle Scholar
  7. Farell G (1999) Aggression in clinical settings. J Advanced Nursing 29: 532–541Google Scholar
  8. Friedl A (2006) Short Summary zu Österreichs großer Burnout-Studie. Teil 1 – die Sozial- und Gesundheitsberufe. Business Doctors, GrazGoogle Scholar
  9. Hausmann C (2009) Burnout-Symptome bei österreichischen PflegeschülerInnen im dritten Ausbildungsjahr. Pflege 22: 297–307CrossRefGoogle Scholar
  10. Kernen H (1999) Burnout-Prophylaxe im Management. 3. Aufl. Paul Haupt, BernGoogle Scholar
  11. Kitz V, Tusch M (2009) Ohne Chef ist auch keine Lösung. Campus, FrankfurtGoogle Scholar
  12. Lümkemann D (2005) Fitness ist Chefsache. Managerseminare 83: 60–65Google Scholar
  13. Maslach C, Leiter M, Lidauer B (2001) Die Wahrheit über Burnout. Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  14. Menche N (2014) Pflege Heute, 4. Aufl. Elsevier, MünchenGoogle Scholar
  15. Schaarschmidt U, Kieschke U (2007) Gerüstet für den Schulalltag. Beltz, Weinheim BaselGoogle Scholar
  16. Simon M (2015) Modellrechnung zur Schätzung der gegenwärtigen Unterbesetzung im Pflegedienst der Krankenhäuser. Pflege und Gesundheit, HannoverGoogle Scholar
  17. Wenderlein F (2005) Arbeitszufriedenheit und Fehlzeiten bei Pflegekräften. Bibliomed, MelsungenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Personalentwicklung Coaching Training
  2. 2.Personalentwicklung Coaching TrainingMontabaurDeutschland

Personalised recommendations