Raumwahrnehmungen reflektieren und visualisieren

Erforschung sozialer Räume mittels reflexiver Fotografie
  • Andreas Eberth
Chapter

Zusammenfassung

Ausgehend von der theoretischen Darstellung der geographischen Perspektive auf soziale Räume mittels der Konzepte space, place, everyday geographies und emotional geographies diskutiert der Beitrag die Potenziale der Methode reflexive Fotografie. Neben einem Abriss über Entwicklung und Etablierung der Methode werden Positionalität und Formen der Partizipation dargestellt. Als Anwendungsbeispiele werden ein Einblick in ein humangeographisches Forschungsprojekt zu Alltagskulturen und Raumkonstruktionen von Jugendlichen in den Slums von Nairobi/Kenia sowie fachdidaktische Möglichkeiten zur methodischen Arbeit mit Schülerinnen und Schülern gegeben.

Literatur

  1. Adair J, Worth S (1972) Through Navajo eyes. An exploration in film communication and anthropology. University of New Mexico Press, BloomingtonGoogle Scholar
  2. Bohnsack R (2011) Qualitative Bild- und Videointerpretation. Die dokumentarische Methode. Budrich, OpladenGoogle Scholar
  3. Bondi L, Davidson J, Smith M (2005) Introduction: geography’s ‚emotional turn‘. In: Davidson J, Bondi L, Smith M (Hrsg) Emotional geographies. Routledge, London, S 1–18Google Scholar
  4. Bourdieu P (1991) Physischer, sozialer und angeeigneter physischer Raum. In: Wentz M (Hrsg) Stadt-Räume. Campus, Frankfurt a. M., S 25–34Google Scholar
  5. Bourdieu P et al (1997) Das Elend der Welt. Zeugnisse und Diagnosen alltäglichen Leidens an der Gesellschaft. UVK, KonstanzGoogle Scholar
  6. Chalfen R (1998) Interpreting family photography as pictorial communication. In: Prosser J (Hrsg) Image-based research. A sourcebook for qualitative researchers. Falmer Press, London, S 214–234Google Scholar
  7. Collier J (1967) Visual anthropology. Photography as a research method. University of New Mexico Press, New YorkGoogle Scholar
  8. Cresswell T (2014) Place – a short introduction. Wiley, MaldenGoogle Scholar
  9. Dirksmeier P (2007) Der husserlsche Bildbegriff als theoretische Grundlage der reflexiven Fotografie: Ein Beitrag zur visuellen Methodologie in der Humangeografie. Soc Geogr 2(2):1–10CrossRefGoogle Scholar
  10. Dirksmeier P (2009) Urbanität als Habitus. Zur Sozialgeographie städtischen Lebens auf dem Land. Transcript, BielefeldCrossRefGoogle Scholar
  11. Dirksmeier P (2013) Zur Methodologie und Performativität qualitativer visueller Methoden – Die Beispiele der Autofotografie und reflexiven Fotografie. In: Rothfuß E, Dörfler T (Hrsg) Raumbezogene qualitative Sozialforschung. Springer VS, Wiesbaden, S 83–101CrossRefGoogle Scholar
  12. Eberth A (2016a) Entwicklungszusammenarbeit im Perspektivwechsel – Zur Dekonstruktion stereotyper Afrikabilder. In: Meyer C (Hrsg) Diercke Geographie und Musik. Zugänge zu Mensch, Kultur und Raum. Westermann, Braunschweig, S 149–156Google Scholar
  13. Eberth A (2016b) Partizipation junger Zivilgesellschaften in den Slums von Nairobi – ein Beitrag zur Politischen Bildung im Geographieunterricht. In: Budke A, Kuckuck M (Hrsg) Politische Bildung im Geographieunterricht. Steiner, Stuttgart, S 211–219Google Scholar
  14. Eberth A (2017a) Der Einsatz reflexiver Fotografie zur Darstellung von Lebenswelten Jugendlicher in der informellen Siedlung Korogocho in Nairobi. In: Jahnke H, Schlottmann A, Dickel M (Hrsg) Räume visualisieren. (Geographiedidaktische Forschungen 62). Readbox unipress, Münster, S 123–141Google Scholar
  15. Eberth A (2017b) Alltagskulturen von Jugendlichen in den Slums von Nairobi. Visualisierung von Raumkonstruktionen mittels reflexiver Fotografie. Geogr Rundschau 69(10):44–48Google Scholar
  16. Eberth A (2017c) Musik in den Slums von Nairobi – kreativer Ausdruck einer jungen Zivilgesellschaft. Geogr aktuell & Schule 39(225):47–51Google Scholar
  17. Forster E (2014) Reflexivität. In: Wulf C, Zirfas J (Hrsg) Handbuch Pädagogische Anthropologie. Springer, Wiesbaden, S 589–597CrossRefGoogle Scholar
  18. Freytag T (2014) Raum und Gesellschaft. In: Lossau J, Freytag T, Lippuner R (Hrsg) Schlüsselbegriffe der Kultur- und Sozialgeographie. Ulmer, Stuttgart, S 12–24Google Scholar
  19. Glasze G, Mattissek A (2009) Diskursforschung in der Humangeographie: Konzeptionelle Grundlagen und empirische Operationalisierungen. In: Glasze G, Mattissek A (Hrsg) Handbuch Diskurs und Raum. Theorien und Methoden für die Humangeographie sowie die sozial- und kulturwissenschaftliche Raumforschung. Transcript, Bielefeld, S 11–59Google Scholar
  20. Harper D (2004) Photograph as social science data. In: Flick U, Kardoff E, Steinke I von (Hrsg) A companion to qualitative research. Sage, London, S 231–236Google Scholar
  21. Harper D (2012) Visual sociology. Taylor & Francis, AbingdonGoogle Scholar
  22. Hirsch M (Hrsg) (1999) The family gaze. Dartmouth, LondonGoogle Scholar
  23. Holloway L, Hubbard P (2001) People and place: the extraordinary geographies of everyday life. Pearson, HarlowGoogle Scholar
  24. Holzwarth P (2006) Fotografie als visueller Zugang zu Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. In: Marotzki W, Niesyto H (Hrsg) Bildinterpretation und Bildverstehen. Methodische Ansätze aus sozialwissenschaftlicher, kunst- und medienpädagogischer Perspektive: Bd 2. Medienbildung und Gesellschaft. VS Verlag, Wiesbaden, S 175–205Google Scholar
  25. Horton J, Kraftl P (2014) Cultural geographies. An introduction. Taylor & Francis, AbingdonGoogle Scholar
  26. Hurworth R (2012) Techniques to assist with interviewing. In: Arthur J et al (Hrsg) Research methods & methodology in education. Sage, London, S 177–183Google Scholar
  27. Jahnke H (2012) Geographische Bildkompetenz? Über den Umgang mit Bildern im Geographieunterricht. Geogr Schule 34(195):27–35Google Scholar
  28. Kauppert M, Leser I (Hrsg) (2014) Hillarys Hand. Zur politischen Ikonographie der Gegenwart. (Kulturen und Gesellschaft 11). Transcript, BielefeldGoogle Scholar
  29. Lambert D (2013) Geographical concepts. In: Rolfes M, Uhlenwinkel A (Hrsg) Metzler Handbuch 2.0 Geographieunterricht. Ein Leitfaden für Praxis und Ausbildung. Westermann, Braunschweig, S 174–181Google Scholar
  30. Lefebvre H (1991) The production of space. Blackwell, MaldenGoogle Scholar
  31. Lippuner R (2005) Raum – Systeme – Praktiken. Zum Verhältnis von Alltag, Wissenschaft und Geographie. Sozialgeographische Bibliothek, Bd 2. Steiner, StuttgartGoogle Scholar
  32. Marotzki W, Niesyto H (Hrsg) (2006) Bildinterpretation und Bildverstehen. Methodische Ansätze aus sozialwissenschaftlicher, kunst- und medienpädagogischer Perspektive. Medienbildung und Gesellschaft, Bd 2. VS Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  33. Massey D (2005) For space. Sage, LondonGoogle Scholar
  34. Mayring P (2010) Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken. Beltz, WeinheimGoogle Scholar
  35. Mizen P, Ofosu-Kusi Y (2006) Researching with, not on: using fotografy in researching street children in Accra, Ghana. In: Smith M (Hrsg) Negotiating Boundaries and borders: qualitative methodology and development research. Routledge, Oxford, S 57–82CrossRefGoogle Scholar
  36. Müller M, Raab J, Soeffner H-G (Hrsg) (2014) Grenzen der Bildinterpretation, Wissen, Kommunikation und Gesellschaft. Schriften zur Wissenssoziologie. VS Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  37. Nebe JM (2017) Begegnung auf Augenhöhe? Entwicklungszusammenarbeit in kritischer Diskussion. In: Eberth A, Kaiser A (Hrsg) Ostafrika. Geographie, Geschichte, Wirtschaft, Politik. (WBG-Länderkunden). Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt, S 201–203Google Scholar
  38. Pile S (2010) Emotions and affect in recent human geography. Trans Inst Brit Geogr 35(1):5–20CrossRefGoogle Scholar
  39. Relph E (1976) Place and placelessness. Pion, LondonGoogle Scholar
  40. Rudersdorf N (2016) Persönliche Bezugspunkte und das Konzept des sense of place. Fotografiegestützte Leitfadeninterviews und Qualitative Inhaltsanalyse. In: Wintzer J (Hrsg) Qualitative Methoden in der Sozialforschung. Springer, Berlin, S 110–116Google Scholar
  41. Schlottmann A, Miggelbrink J (2009) Visuelle Geographien – ein Editoral. Soc Geogr 4(1):13–24CrossRefGoogle Scholar
  42. Schlottmann A, Mösgen A, Böhm T (2014) Räumliche Sozialisation und Schule – Theorie und Praxis eines Bausteins humangeographischer Lehrerbildung. Z Geogr 42(2):97–113Google Scholar
  43. Schurr C (2014) Emotionen, Affekte und mehr-als-repräsentationale Geographien. Geogr Z 102(03):148–161Google Scholar
  44. Soja E (2003) Thirdspace – Die Erweiterung des Geographischen Blicks. In: Gebhardt H, Reuber P, Wolkersdorfer G (Hrsg) Kulturgeographie. Aktuelle Ansätze und Entwicklungen. Spektrum, Heidelberg, S 269–288Google Scholar
  45. Thrift N (2006) Space. Theory Cult Soc 23(2–3):139–146CrossRefGoogle Scholar
  46. Tuan Y-F (1977) Space and place. The perspective of experience. Arnold, MinneapolisGoogle Scholar
  47. Valentine G (2001) Social geographies. Space and society. Pearson, HarlowGoogle Scholar
  48. Vilsmaier U (2013) Epilog – Und wo sind wir? Reflexion auf den Ort der/des Forschenden in der raumbezogenen qualitativen Sozialforschung. In: Rothfuß E, Dörfler T (Hrsg) Raumbezogene qualitative Sozialforschung. Springer VS, Wiesbaden, S 287–307CrossRefGoogle Scholar
  49. Weichhart P (2016) Die Räume zwischen den Welten und die Welt der Räume. Zur Konzeption eines Schlüsselbegriffs der Geographie. In: Escher A, Petermann S (Hrsg) Raum und Ort. Basistexte Geographie, Bd 1. Steiner, Stuttgart, S 63–92Google Scholar
  50. Weitzig S (2016) Soziale Wirklichkeit und Lebenswelten erforschen. Ansprüche an eine partizipative Forschung. In: Wintzer J (Hrsg) Herausforderungen in der Qualitativen Sozialforschung. Springer, Berlin, S 133–140CrossRefGoogle Scholar
  51. Werlen B (2010) Gesellschaftliche Räumlichkeit 2. Konstruktion geographischer Wirklichkeiten. Steiner, StuttgartGoogle Scholar
  52. Wuggenig U (1990) Photobefragung als projektives Verfahren. Angew Sozialforschung 16(1–2):109–129Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Andreas Eberth
    • 1
  1. 1.HannoverDeutschland

Personalised recommendations