Advertisement

Geographische Medienanalyse im „Kreislauf der Kultur“

  • Christoph Baumann
Chapter

Zusammenfassung

Raumbezogene Weltbilder und Praktiken sind in unsere Gesellschaft immer stärker von Medien beeinflusst. In dem vorliegenden Beitrag wird eine Möglichkeit aufgezeigt, mediale Geographien analytisch zu fassen und zu erforschen. Die Grundlage dafür bildet das in den cultural studies entwickelt Modell des circuit of culture. Dieses legt einerseits den Fokus auf die mediale Repräsentation von Wirklichkeit, setzt diese aber immer in konkrete Relation zu praktischen Kontexten und somit zum „alltäglichen Geographie-Machen“. Der Beitrag stellt zunächst das Modell und dessen konzeptionelle Implikationen dar, weist auf mögliche Probleme hin und gibt abschließend ein Anwendungsbeispiel. Dieses bezieht sich auf die populäre mediale Geographie von Landmagazinen wie Landlust und zeigt, wie dieses erstaunliche Phänomen im „Kreislauf der Kultur“ analysiert werden kann.

Literatur

  1. Althusser L (1977) Ideologie und ideologische Staatsapparate. Aufsätze zur marxistischen Theorie. VSA, HamburgGoogle Scholar
  2. Araújo S H de (2011) Jenseits vom „Kampf der Kulturen“: Imaginative Geographien des Eigenen und des Anderen in arabischen Printmedien. Transcript, BielefeldGoogle Scholar
  3. Baumann C (2014) Facetten des Ländlichen aus einer kulturgeographischen Perspektive. Die Beispiele Raumplanung und Landmagazine. In: Nell W, Weiland M (Hrsg) Imaginäre Dörfer. Zur Wiederkehr des Dörflichen in Literatur, Film und Lebenswelt. Transcript, Bielefeld, S 89–109Google Scholar
  4. Baumann C (2016) Die Lust am Ländlichen. Zur Persistenz und Variation idyllischer Ländlichkeit. Inf zur Raumentwickl 2:249–259Google Scholar
  5. Baumann C, Tijé-Dra A, Winkler J (2015) Geographien zwischen Diskurs und Praxis. Mit Wittgenstein Anknüpfungspunkte von Diskurs- und Praxistheorie denken. Geogr Helv 70:225–237CrossRefGoogle Scholar
  6. Bittner C, Michel B (2013) Das Dekonstruieren der Web 2.0 Karte. Vorschläge zur Analyse dynamischer und interaktiver Karten multipler und diffuser Autorenschaften. In: Gryl I, Nehrdich T, Vogler R (Hrsg) geo@web. Medium, Räumlichkeit und geographische Bildung. Springer, Wiesbaden, S 111–112Google Scholar
  7. Bollhöfer B (2007) Geographien des Fernsehens. Der Kölner Tatort als mediale Verortung kultureller Praktiken. Transcript, BielefeldCrossRefGoogle Scholar
  8. Bollhöfer B, Strüver A (2005) Geographische Ermittlungen in der Münsteraner Filmwelt: Der Fall Wilsberg. Geogr Rev 7:25–42Google Scholar
  9. Brailich A, Germes M, Schirmel H, Glasze G, Pütz R (2008) Die diskursive Konstitution von Großwohnsiedlungen in Deutschland, Frankreich und Polen. Europa Reg 16:113–128Google Scholar
  10. Dirksmeier P (2009) Urbanität als Habitus. Zur Sozialgeographie städtischen Lebens auf dem Land. Transcript, BielefeldCrossRefGoogle Scholar
  11. Döring J, Thielmann T (Hrsg) (2009) Mediengeographie: Theorie – Analyse – Diskussion. Transcript, BielefeldGoogle Scholar
  12. Escher A, Zimmermann S (2001) Geography meets Hollywood. Die Rolle der Landschaft im Spielfilm. Geogr Z 89:227–236Google Scholar
  13. Everts J, Lahr-Kurten M, Watson M (2011) Practice matters! Geographical inquiry and theories of practice. Erdkunde 65:323–334CrossRefGoogle Scholar
  14. Fiske J (2001) Fernsehen: Polysemie und Popularität. In: Winter R, Mikos L (Hrsg) Die Fabrikation des Populären. Der John Fiske-Reader. Transcript, BielefeldGoogle Scholar
  15. Gay P du, Hall S, Janes L, Mackay H, Negus K (1997) Doing cultural studies. The story of the Sony Walkman. Sage, LondonGoogle Scholar
  16. Gebhardt H, Mattissek A, Reuber P, Wolkersdorfer G (2007) Neue Kulturgeographie? Perspektiven, Potentiale und Probleme. Geogr Rundsch 59(7/8):12–200Google Scholar
  17. Glasze G, Mattissek A (2009) Die Hegemonie- und Diskurstheorie von Laclau und Mouffe. In: Glasze G, Mattissek A (Hrsg) Handbuch Diskurs und Raum. Theorien und Methoden für die Humangeographie sowie die sozial- und kulturwissenschaftliche Raumforschung. Transcript, Bielefeld, S 153–179Google Scholar
  18. Glasze G, Husseini S, Mose J (2009) Kodierende Verfahren in der Diskursforschung. In: Glasze G, Mattissek A (Hrsg) Handbuch Diskurs und Raum. Theorien und Methoden für die Humangeographie sowie die sozial- und kulturwissenschaftliche Raumforschung. Transcript, Bielefeld, S 293–314Google Scholar
  19. Hall S (2001) Kodieren/Dekodieren. In: Adelmann R, Hesse JO, Keilbach J, Stauff M, Thiele M (Hrsg) Grundlagentexte zur Fernsehwissenschaft. UVK, Konstanz (Erstveröffentlichung 1973)Google Scholar
  20. Hartmann K (2011) Cocooning im Misthaufen. Frankfurter Rundschau, http://www.fr-online.de/literatur/stadtflucht-cocooning-mit-misthaufen,1472266,8396306.html. Zugegriffen: 28. Okt. 2016
  21. Hepp A (2009) Richard Johnson: Kreislauf der Kultur. In: Hepp A, Krotz F, Thomas T (Hrsg) Schlüsselwerke der Cultural Studies. VS Verlag, Wiesbaden, S 247–256Google Scholar
  22. Hepp A (2010) Cultural Studies und Medienanalyse. Eine Einführung. VS Verlag, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  23. Hepp A, Krotz F, Thomas T (Hrsg) (2009) Schlüsselwerke der Cultural Studies. VS Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  24. Hörning K, Reuter J (Hrsg) (2004) Doing Culture. Neue Positionen zum Verhältnis von Kultur und sozialer Praxis. Transcript, BielefeldGoogle Scholar
  25. Johnson R (1986) What is cultural studies anyway? Soc Text 16:38–80CrossRefGoogle Scholar
  26. Krotz F (2009) Stuart Hall: Encoding/Decoding und Identität. In: Hepp A, Krotz F, Thomas T (Hrsg) Schlüsselwerke der Cultural Studies. VS Verlag, Wiesbaden, S 210–223Google Scholar
  27. Kvale S (1995) Validierung: Von der Beobachtung zu Kommunikation und Handeln. In: Flick U, Kardorff E v, Keupp H, Rosenstiel L v, Wolff S (Hrsg) Handbuch qualitative Sozialforschung. Grundlagen, Konzepte, Methoden und Anwendungen. Beltz, Weinheim, S 427–431Google Scholar
  28. Laclau E (2007) Discourse. In: Goodin RE, Pettit P, Pogge T (Hrsg) A companion to contemporary political philosophy. Bd II. Blackwell, Oxford, S 541–547Google Scholar
  29. Laclau E, Mouffe C (1985) Hegemony & socialist strategy. Towards a radical democratic politics. Verso, LondonGoogle Scholar
  30. Lorimer H (2005) Cultural geography: the busyness of being „more-than-representational“. Prog Hum Geogr 29:83–94CrossRefGoogle Scholar
  31. Luhmann N (2009) Die Realität der Massenmedien. VS Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  32. Siehl S (2011) Filme, die beflügeln. Einflüsse von Filmen auf die Reisemotivation, Raumwahrnehmung und Imagebildung. Dissertation, Universität GießenGoogle Scholar
  33. Wagenseil C (2014) Praktiken der Angemessenheit. Telekommunikatives Handeln junger Erwachsener in urbanen Settings. Dissertation, Universität Erlangen-NürnbergGoogle Scholar
  34. Werlen B (1997) Gesellschaft, Handlung und Raum. Steiner, StuttgartGoogle Scholar
  35. Wissmann T, Zimmermann S (2015) Sound in media: audio drama and audio-guided tours as stimuli for the creation of place. GeoJournal 80:803–881CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Christoph Baumann
    • 1
  1. 1.Neustadt an der AischDeutschland

Personalised recommendations