Advertisement

Hinweisgebersysteme

  • Kenan TurEmail author
Chapter
Part of the Management-Reihe Corporate Social Responsibility book series (MRCOSORE)

Zusammenfassung

Welche Systeme werden heutzutage eingesetzt, um erfolgreiche Compliance zu betreiben? Zunächst wird ein kurzer Überblick über die veränderten Ansprüche an das Thema und den Umgang mit Compliance gegeben. Daraufhin werden die wichtigsten Kriterien von Hinweisgebersystemen erläutert. Im nächsten Schritt werden die beschriebenen Kriterien auf die unterschiedlichen Hinweisgebersysteme angewendet. Aus der Analyse der Vor- und Nachteile eines jeden Systems ergibt sich, dass elektronische Hinweisgebersysteme als Best Practice bewertet werden. Es wird auf die Unterschiede der verschiedenen Angebote eingegangen und Aufschluss über die technischen Voraussetzungen eines sicheren Systems gegeben. Erst die vertiefte technische Betrachtung gewährleistet die wirkliche Vergleichbarkeit der unterschiedlichen Systeme hinsichtlich Sicherheit und Zuverlässigkeit. Im Anschluss wird auf die Arbeitspraxis der Complianceabteilungen eingegangen, die sich im Laufe der Jahre stark verändert hat und sich aktuell hin zu einem ganzheitlichen Ansatz entwickelt sowie mittlerweile große Schnittmengen zum Themenkomplex CSR aufweist. Im Abschnitt „Third Party“ wird auf die steigende Wichtigkeit einer strukturierten Geschäftspartnerüberprüfung eingegangen. Auch hier erleichtern die richtigen Compliance Tools die Arbeit der Compliance Officer maßgeblich. Zuletzt wird erklärt, wie sich die Ansprüche an eine effektive Compliancestrategie verändert haben und welche Vorteile flexibel anpassbare Lösungen und eine modular erweiterbare Complianceplattform gegenüber starren Silolösungen haben.

Literatur

  1. Association of Certified Fraud Examiners (2016) Report to the nations on occupational fraud and abuse. 2016 Global Fraud Study. https://www.acfe.com/rttn2016/docs/2016-report-to-the-nations.pdf. Zugegriffen: 30. Mai 2017Google Scholar
  2. DIN ISO 26000:2011-01 – Leitfaden zur gesellschaftlichen Verantwortung (ISO 26000:2010). Beuth Verlag, Berlin, Wien, ZürichGoogle Scholar
  3. Dodd-Frank Wall Street Reform and Consumer Protection Act (2010) https://www.gpo.gov/fdsys/pkg/PLAW-111publ203/pdf/PLAW-111publ203.pdf. Zugegriffen: 02. Nov. 2017
  4. EY (2016) Excisting practice in compliance: stand und trends zum Integritäts- und compliance-management in Deutschland, Österreich und Schweiz. http://www.ey.com/Publication/vwLUAssets/ey-existing-practice-in-compliance-2016-survey/$FILE/ey-existing-practice-in-compliance-2016-survey.pdf. Zugegriffen: 30. Mai 2017Google Scholar
  5. KPMG (2016a) Tatort Deutschland, Wirtschaftskriminalität in Deutschland 2016. https://assets.kpmg.com/content/dam/kpmg/pdf/2016/07/wirtschaftskriminalitaet-2016-2-KPMG.pdf. Zugegriffen: 30. Mai 2017Google Scholar
  6. KPMG (2016b) Ombudspersonen – (K)ein Schutz durch Externe: Landgericht Bochum verneint Beschlagnahmeschutz für Dokumente, die sich im Gewahrsam einer Ombudsperson befinden. https://kpmg-law.de/mandanten-information/ombudspersonen-kein-schutz-durch-externe/?___462___. Zugegriffen: 30. Mai 2017Google Scholar
  7. KPMG (2017) Between hope and reality: the evolution of a compliance culture in selected countries. https://www.allianceforintegrity.org/wAssets/docs/publications/Own-Publications/01_2017_KPMG_LAV_Afin_Publikation_B20_engl_BF_sec.pdf. Zugegriffen: 30. Mai 2017Google Scholar
  8. Modern Slavery Act (2015) http://www.legislation.gov.uk/ukpga/2015/30/contents/enacted. Zugegriffen: 2. Nov. 2017
  9. OECD (2014) OECD foreign bribery report: an analysis of the crime of bribery of foreign public officials. http://www.oecd-ilibrary.org/docserver/download/2814011e.pdf?expires=1495551830&id=id&accname=guest&checksum=C3BDB1A843DF13719192C8173E021985. Zugegriffen: 30. Mai 2017Google Scholar
  10. Pwc (2011) Do you know who you are dealing with. https://www.pwc.de/de/risiko-management/assets/business-partner-compliance-screening_en.pdf. Zugegriffen: 30. Mai 2017Google Scholar
  11. Pwc (2016) Wirtschaftskriminalität in der analogen und digitalen Wirtschaft 2016. http://www.pwc.de/de/risiko-management/assets/studie-wirtschaftskriminalitaet-2016.pdf. Zugegriffen: 30. Mai 2017Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Business Keeper AGBerlinDeutschland

Personalised recommendations