Advertisement

§ 13 Schule und Religion

  • Gerhard Czermak
  • Eric Hilgendorf
Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Die staatliche Schule ist ein traditionelles Kampffeld im Streit zwischen Staat, Kirchen und Eltern um die ideologische Vorherrschaft bei der Unterrichtung und Erziehung der Schüler. Für die Zeit vor Verabschiedung des GG kann man das Ringen um die Schulfragen wie folgt zusammenfassen: „In keiner anderen Frage prallten die weltanschaulichen Gegensätze so hart und unversöhnlich im Parlamentarischen Rat aufeinander als bei den Erörterungen der kulturpolitischen Fragen … Durch die Interventionen der katholischen und der evangelischen Kirche verhärteten sich die Fronten zusehends … Am heftigsten wurde um die Regelungen des Schulwesens gerungen.“ Wie hart, teilweise unversöhnlich dieser Kampf selbst nach der Wiedervereinigung noch sein kann, beweisen die Vorgänge nach dem Kruzifix-Beschluss des BVerfG von 1995 bis zum heutigen Tag, diejenigen vor und nach der Etablierung des LER-Unterrichts in Brandenburg (ab 1996) und um die Einführung eines allgemeinen Ethikunterichts („Wertefachs“) in Berlin im Jahr 2006. Die religiös-weltanschaulichen Einzelthemen des Bereichs Schule sind vielfältig.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Gerhard Czermak
    • 1
  • Eric Hilgendorf
    • 2
  1. 1.Friedberg/BayernDeutschland
  2. 2.Juristische FakultätJulius-Maximilians-Universität WürzburgWürzburgDeutschland

Personalised recommendations