Advertisement

Die Psychologie des Familienunternehmens am Beispiel von SCHULER St. JakobsKellerei

Zwischen Respekt vor dem Bewährten und Offenheit für das Neue
  • Rafael HuberEmail author
  • Elisa StreuliEmail author
Chapter
Part of the Der Mensch im Unternehmen: Impulse für Fach- und Führungskräfte book series (DMUIFF)

Zusammenfassung

Unternehmerinnen und Unternehmer üben auf uns Normalsterbliche eine magische Faszination aus. Sind sie erfolgreich, so bestaunen wir Ihre genialen Ideen, ihren unbändigen Willen und ihre große Risikobereitschaft. Der daraus resultierende wirtschaftliche Erfolg weckt Sehnsüchte und Bewunderung. Die Bewunderung verfliegt im Moment des Scheiterns. Genau dann haben wir alle schon immer gewusst: Diese Reise konnte so niemals gutgehen. Die ursprüngliche Ehrfurcht vor der mutigen Fahrt ins Ungewisse weicht einer sich selbst bestätigenden Belustigung über die ach so große Naivität des gescheiterten Unternehmers. Eines ist klar: Unternehmerinnen und Unternehmer sind anders. Doch was genau bedeutet das? Rainer Zitelmann hat sich mit der Psyche des erfolgreichen Unternehmers beschäftigt (Zitelmann, 2017). Zwei Vertreter dieser erfolgreichen Gattung sind Jakob und Samuel Schuler. Als „Statthalter“ in der 10. und 11. Generation des über 300 Jahre alten – und damit zweifelsohne äußerst erfolgreichen – Familienunternehmens SCHULER St. JakobsKellerei kennen sie sowohl die Sonnen- als auch die Schattenseiten des Unternehmertums seit Kindertagen. Das vorliegende Kapitel möchte die von Zitelmann herausgearbeitete „Psyche des erfolgreichen Unternehmers“ mit einem ganz konkreten, menschlichen und damit fassbaren Gesicht zum Leben erwecken.

Literatur

  1. McCrae, R.R., & Costa, P.T. (1987). Validation of the five-factor Model of personality across instruments and observers. Journal of Personality and Social Psychology. US: American Psychological Association.  https://doi.org/10.1037/0022-3514.52.1.81
  2. Zitelmann, R. (2017). Psychologie der Superreichen: Das verborgene Wissen der Vermögenselite. München: FinanzBuch Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte WissenschaftenIAP Institut für Angewandte PsychologieZürichSchweiz

Personalised recommendations