Advertisement

Einleitung

  • Christoph NegriEmail author
Chapter
  • 2.1k Downloads
Part of the Der Mensch im Unternehmen: Impulse für Fach- und Führungskräfte book series (DMUIFF)

Zusammenfassung

Auch wenn die große Mehrzahl der Unternehmen in Deutschland und in der Schweiz in Familienbesitz ist und die Wirtschaft in diesen beiden Ländern stark prägt, geht es beim Thema Unternehmertum überhaupt nicht nur um Nachfolgeregelegungen und Familienunternehmen. Die Thematik ist vielfältiger und auch in Großunternehmen kann Unternehmertum gelebt und entwickelt werden. Weitere aktuelle interessante Perspektiven beziehen sich auf Fragen in Bezug auf Start-up-Persönlichkeiten sowie Unterschiede zwischen Manager/innen und Unternehmer/innen etc. Das vorliegende Buch will mit den unterschiedlichen Beiträgen genau diese Vielfalt der Thematik und die psychologische Sichtweise auf das Thema aufnehmen.

Literatur

  1. NZZ (16.03.2016). Emotionale Dynamik präventiv mit einbeziehen. Neue Zürcher Zeitung, Felix Helg und Benjamin Künzli, https://www.nzz.ch/meinung/nachfolge-in-familienunternehmen-emotionale-dynamik-praeventiv-mit-einbeziehen-ld.7998. Zugegriffen: 10.10.2017
  2. CS-Studie (2016). Unternehmensnachfolge in der Praxis - Herausforderung Generationenwechsel. Studie der Credit Suisse gemeinsam mit dem CFB-HSG, Juni 2016, https://kmu.unisg.ch/de/kmu-news/news-institut/2016-03-cs-nachfolge-studie. Zugegriffen: 10.10.2017
  3. FAZ (26.11.2015). Warum so viele Betriebe kein Nachfolger finden. Frankfurter Allgemeine Zeitung, Carsten Knop, http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/beruf/familienunternehmen-warum-so-viele-betriebe-keinen-nachfolger-finden-13928007.html. Zugegriffen: 10.10.2017

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte WissenschaftenIAP Institut für Angewandte PsychologieZürichSchweiz

Personalised recommendations