Digitalisierung in der pflegeberuflichen Bildung: Eine Konzeption zur Vernetzung von Theorie und Praxis auf der Basis der Leittextmethode

Chapter
Part of the Management-Reihe Corporate Social Responsibility book series (MRCOSORE)

Zusammenfassung

Junge Menschen werden vor komplexere Aufgaben gestellt und durch die bisher erreichten Entwicklungsprozesse dem Anforderungsprofil des jeweiligen Berufes nicht immer gerecht. Des Weiteren wird der Umgang mit digitalen Medien immer wichtiger. Diese Forderungen beeinflussen maßgeblich die Lernkultur in Bildungskontexten (de Witt und Czerwinoka 2013). Das Bundesinstitut für Bildung und Forschung (BMBF) hebt hervor, dass digitale Medien wichtige Potenziale in der Aus- und Weiterbildung sowie in der beruflichen Facharbeit sind durch die die Nutzer ihren Arbeitsprozess optimieren. Von dieser „digitalen Selbständigkeit“ profitiert die gesamte Gesellschaft (BMBF 2015). Durch die Neukonzeption unter Vernetzung digitaler Medien und der Leittextmethode werden genau diese Forderungen erfüllt. Der Einsatz eines Learning-Content-Management-Systems (LCMS) kann die Vernetzung von Theorie und Praxis in der beruflichen Ausbildung unterstützen und als digitales Medium die Begleitung der Lernenden verstärken. Des Weiteren stellt die Leittextmethode basierend auf dem PETRA-Konzept die Handlungskompetenz als Zielperspektive in den Vordergrund.

Literatur

  1. Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (2015) Referat zur Förderung von digitalem Lernen und Medienbildung Berlin. http://www.bmbf.de. Zugegriffen: 23. Dez. 2015Google Scholar
  2. Hacker W, Sachse P (Hrsg) (2014) Allgemeine Arbeitspsychologie. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  3. Klafki W (1996) Neue Studien zur Bildungstheorie und Didaktik: zeitgemäße Allgemeinbildung und kritisch-konstruktive Didaktik, 5. Aufl. Beltz, Weinheim, BaselGoogle Scholar
  4. KMK (2011) (Kultusministerkonferenz, Referat Berufliche Bildung): Handreichung zur Erarbeitung von Rahmenlehrplänen der Kultusministerkonferenz für den berufsbezogenen Unterricht in der Berufsschule und ihre Abstimmung mit Ausbildungsordnungen des Bundes für anerkannte Ausbildungsberufe. Berlin. http://www.kmk.org/fileadmin/veroeffentlichungenbeschluesse/2011/2011_09_23_GEP-Handreichung.pdf. Zugegriffen: 10. März 2016
  5. Knispel KL (2008) Qualitätsmanagement im Bildungswesen. Waxmann, MünsterGoogle Scholar
  6. Lindemann H-J (2003) Evaluierung von Schlüsselqualifikationen. Deutsche Übersetzung von: Evaluación de competencias clave SENATI LA Libertad. http://www.halinco.de/html/docde/hjl-evalu-senati-d.pdf. Zugegriffen: 10. März 2016Google Scholar
  7. Van Merriënboer JJG, Kirschner PA (2013) Ten steps to complex learning second edition: a systematic approach to four-component instructional design. Routledge Taylor & Francis, New York LondonGoogle Scholar
  8. Sander U, Gross F, Hugger K-U (Hrsg) (2008) Handbuch Medienpädagogik, 1. Aufl. Springer VS, WiesbadenGoogle Scholar
  9. Siebert H (2008) Konstruktivistisch lehren und lernen. Ziel, AugsburgGoogle Scholar
  10. Sieger M (2001) Pflegepädagogik: Handbuch zur pflegeberuflichen Bildung. Huber, BernGoogle Scholar
  11. Süss D, Lampert C, Wijnen CW (2013) Medienpädagogik, 2. Aufl. Springer, WiesbadenGoogle Scholar
  12. de Witt C, Czerwionka T (2013) Mediendidaktik, 2. Aufl. Bertelsmann, BielefeldGoogle Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Arnold R, Kilian L, Lermen M (2008) Qualitätssicherung an Schulen. Schneider Verlag, Hohengehren, BaltmannsweilerGoogle Scholar
  2. Bönsch M (2006) Selbstgesteuertes Lernen in der Schule. Westermann, BraunschweigGoogle Scholar
  3. Elzer M, Sciborski C (2007) Kommunikative Kompetenzen in der Pflege: Theorie und Praxis der verbalen und nonverbalen Interaktion. Huber, BernGoogle Scholar
  4. von Foerster H, Pörksen B (1998) Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners. Carl-Auer, HeidelbergGoogle Scholar
  5. Groothuis R (2000) Soziale und kommunikative Fertigkeiten: Praxishandbuch für Pflege- und Gesundheitsberufe. Huber, BernGoogle Scholar
  6. Hinsch R, Wittmann S (2003) Soziale Kompetenz kann man lernen. Belz, WeinheimGoogle Scholar
  7. Von Hippel A (2007) Medienpädagogische Erwachsenenbildung. Landesmedienanstalt, SaarbrückenGoogle Scholar
  8. Olbrich C (1999) Pflegekompetenz. Huber, BernGoogle Scholar
  9. Reinmann G (2005) Blended Learning in der Lehrerbildung. Pabst Science, LengerichGoogle Scholar
  10. Reinmann G (2013) Reader zum Thema entwicklungsorientierte Bildungsforschung. München. http://lernen-unibw.de/offene-bildungsressourcen. Zugegriffen: 24. Nov. 2015Google Scholar
  11. Warmbrunn A (Hrsg) (2006) Berufliches Selbstverständnis entwickeln und lernen, berufliche Anforderungen zu bewältigen. Urban & Fischer, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Verbundschule für Gesundheits- und Pflegeberufe, der Marienhaus Kliniken GmbH im SaarlandLebachDeutschland

Personalised recommendations