Advertisement

Die E-Learning-Plattformen für Patienten der Hôpitaux Robert Schuman

  • Olivier Hoffmann
  • Tsvetelina Ivanova
Chapter
Part of the Management-Reihe Corporate Social Responsibility book series (MRCOSORE)

Zusammenfassung

In diesem Artikel wird das E-Learning-System der Hôpitaux Robert Schuman (HRS) in Luxemburg beschrieben. Nach einer allgemeinen Einleitung und Präsentation der Gruppe folgt eine Erklärung, was E-Learning ist. Im weiteren Teil folgen Beschreibungen der einzelnen E-Learning-Plattformen, die bisher online sind. Darauffolgend werden alle wichtigen Elemente der Plattformen etwas genauer erläutert. Am Schluss gibt es ein Fazit über den bisherigen Prozess. Insgesamt zeigt der Artikel, wie die HRS-Gruppe anhand ihrer E-Learning-Plattformen einen Teil ihrer SVU (soziale Verantwortung von Unternehmen) nachkommt.

Literatur

  1. CBK (2014) Die Clinique Bohler und die Fondation Follereau – Partner für Mali. CBK, Luxemburg. www.cbk.lu/de/die-hrs-gruppe/ansatz-der-hrs-gruppe-auf-rse/projekt-maliGoogle Scholar
  2. Management Krankenhaus (2012) E-Learning halt Einzug in Krankenhäuser und Kliniken. www.management-krankenhaus.de/produkte/it-kommunikation/e-learning-haelt-einzug-krankenhaeuser-und-klinikenGoogle Scholar
  3. Ole-Campus (2015) Die E-Learning-Einführung ist leicht umsetzbar und der Effekt groß. www.ole-campus.de/elearningGoogle Scholar
  4. Trude E (2016) Digitales Lernen als Gemeinschaftserlebnis. Acta Neurochir (Wien) S:23Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität der KünsteBerlinDeutschland
  2. 2.Hôpitaux Robert SchumanLuxemburgLuxemburg

Personalised recommendations