Einleitung

  • Horst Schmidt-Böcking
  • Alan Templeton
  • Wolfgang Trageser
Chapter

Zusammenfassung

Die in dieser Briefedition (3 Bände) zusammengestellte Korrespondenz von Otto Stern (1888–1969) besteht aus 1186 Briefen und Dokumenten. Darunter sind ca. 810 Briefe, die Stern mit befreundeten Wissenschaftlern und Kollegen ausgetauscht hat, sowie ca. 220 Briefe, die aus dienstlichen Gründen mit Behörden, z. B. mit den Hochschulleitungen der Universitäten, mit Stiftungen oder auch mit Militärdienststellen ausgetauscht wurden und Briefen und Berichte von Dritten (z.B. ca. 60 Nobelpreisnominierungen [NOB]), die Otto Stern betreffen. Die Anzahl der Briefe pro Jahr schwankt zwischen 0 und 100. In den Jahren 1917 bis 1932 und 1940 bis 1943 liegt die Anzahl der im Nachlass vorhandenen Briefe immer unter 10 pro Jahr.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Horst Schmidt-Böcking
    • 1
  • Alan Templeton
    • 2
  • Wolfgang Trageser
    • 3
  1. 1.Institut für KernphysikUniversität FrankfurtFrankfurtDeutschland
  2. 2.OaklandUSA
  3. 3.Institut für KernphysikUniversität FrankfurtFrankfurtDeutschland

Personalised recommendations