Advertisement

Wohlfühlbereiche und die Organisation der Natur

Chapter
  • 3.9k Downloads

Zusammenfassung

Am Institut für Didaktik der Physik an der Universität Münster hat der Physiker Hans-Joachim Schlichting einmal untersucht, in welchem Bereich von Temperatur und Luftfeuchtigkeit sich Menschen wohlfühlen. Danach liegt die größte Behaglichkeit zwischen 20 und 25 °C und bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50 bis 60 Prozent. Das ist der optimale Bereich. Jenseits davon gibt es noch einen schmalen Bereich, den wir akzeptieren – nicht optimal, aber hinnehmbar.

Weiterführende Literatur

  1. 1.
    Australian Dung Beetle Project. http://www.dungbeetle.com.au. Zugegriffen: 9. Aug. 2017
  2. 2.
    Bornemissza GF (1976) The Australian dung beetle project 1965–1975. Aust Meat Res Comm Rev 30:1–30Google Scholar
  3. 3.
    Gause GF (1932) Experimental studies on the struggle for existence. J Exp Biol 9:389–402Google Scholar
  4. 4.
    Nentwig W, Bacher S, Brandl R (2007) Ökologie kompakt. Spektrum Akademischer Verlag, HeidelbergGoogle Scholar
  5. 5.
    Schlichting HJ (2016) Die schmale Insel der Behaglichkeit. Spektrum Wiss 11(16):56–58Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Biodiversitätsforschung/Spezielle BotanikUniversität PotsdamPotsdamDeutschland

Personalised recommendations