Advertisement

Entwicklung hydrogeochemischer Modelle in der Hydrogeologie

  • Frank Wisotzky
  • Nils Cremer
  • Stephan Lenk
Chapter

Zusammenfassung

Eine qualitativ hochwertige Annäherung der aquatischen Speziesverteilung oder der Lösungskapazität eines Grund- oder Oberflächenwassers gegenüberMineralen und Gasen erfordert den Einsatz eines hydrogeochemischenRechenprogramms.

Literatur

  1. Allison JD, Brown DS, Novo-Gradac KJ (1991) Minteqa2/Prodefa2, a geochemical assessment model for environmental systems. U.S. Environmental Protection Agency, WashingtonGoogle Scholar
  2. Appelo CAJ, Postma D (2005) Geochemistry, Groundwater and Pollution. Leiden, London, S 649Google Scholar
  3. Ball JW, Nordstrom DK (1991) User’s manual for WATEQ4F – US Geological Survey Open-File Report S 91–183Google Scholar
  4. Lenk S, Wisotzky F (2010) Chemical modelling of the groundwater composition in aquifers affected by lignite mine dumps discharge (surface mine Inden, Germany). Erscheint in der Zeitschrift „Environmental Earth Sciences“Google Scholar
  5. Merkel BJ, Planer-Friedrich B (2002) Grundwasserchemie – Praxisorientierter Leitfaden zur numerischen Modellierung von Beschaffenheit, Kontamination und Sanierung aquatischer Systeme. Springer Verlag, Berlin, S 219Google Scholar
  6. Parkhurst DL, Appelo CAJ (1999) User’s guide to PHREEQC (version 2) – A computer program for speciation, batch-reaction, one-dimensional transport and inverse geochemical calculations. Water-Resources Investigations Report 99-4259; U.S. Department of the Interior, U.S. Geological Survey, S 312 Denver, ColoradoGoogle Scholar
  7. Van Berk W (2000) Hydrogeochemische Modellierung als Instrument zur Wirkungsanalyse hydrogeochemischer Prozesse. Berichte aus der Geowissenschaft, Aachen, S 270Google Scholar
  8. Van Berk W, Hansen C (2006) Hydrogeochemische Stoffflussmodelle. Leitfaden zur Modellierung der Beschaffenheitsentwicklung von Grund- und Oberflächenwässern. Springer Verlag, Berlin, S 226Google Scholar
  9. Wisotzky F(2010) Einsatz hydrogeochemischer Modelle bei Grundwasserfragen und in der Wasseraufbereitung. In: Lenk S, Wisotzky F, Englert A, Wohnlich S (Hrsg.) Bochumer Grundwassertag 2010: Hydraulische und Hydrogeochemische Modellierung. Bochumer Geowissenschaftliche Arbeiten Heft 16, Selbstverlag Institut für Geologie, Mineralogie und Geophysik der Ruhr-Universität Bochum, S 10–20Google Scholar
  10. Wolery TJ (1983) EQ 3/6, A software package for geochemical modelling of aqueous systems: Package overview and installation guide (Ver. 7.0). – UCRL – MA – 110662 Pt I Lawrence; Livermore Natl. LabGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  • Frank Wisotzky
    • 1
  • Nils Cremer
    • 2
  • Stephan Lenk
    • 3
  1. 1.Fakultät für Geowissenschaften Angewandte Geologie/HydrogeologieRuhr-Universität BochumBochumDeutschland
  2. 2.ErftverbandBergheimDeutschland
  3. 3.ErftverbandBergheimDeutschland

Personalised recommendations