Chemische Grundlagen der anorganischen Wasserchemie

  • Frank Wisotzky
  • Nils Cremer
  • Stephan Lenk
Chapter

Zusammenfassung

In diesem Abschnitt werden die chemischen Grundlagen der anorganischen Hydrochemie in Grundwasserleitern und bei der Wasseraufbereitung dargestellt.

Literatur

  1. Ad-Hoc-Arbeitsgruppe Boden (2005) Bodenkundliche Kartieranleitung. Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover S 438Google Scholar
  2. Appelo CAJ, Postma D (2005) Geochemistry, groundwater and pollution, 2. Ausgabe, Balkema Publishers, Netherlands, S 649CrossRefGoogle Scholar
  3. Bergmann A (1999) Hydrogeochemische Untersuchungen anoxischer Redoxprozesse in tiefen Porengrundwasserleitern der Niederrheinischen Bucht – Im Umfeld des Tagebaues Garzweiler I. Bochumer Geologische und Geotechnische Arbeiten. Heft 51:167Google Scholar
  4. Berner RA (1980) Early diagenesis: a theoretical approach. Princeton University Press, Princeton, N.J., S 241Google Scholar
  5. Cremer N (2002) Schwermetalle im Grundwasser Nordrhein-Westfalens unter besonderer Berücksichtigung des Nickels in tieferen Grundwasserleitern der Niederrheinischen Bucht. Besondere Mitteilungen zum Dtsch. Gewässerkl. Jb. 60:178Google Scholar
  6. Deutsch WJ (1997) Groundwater Geochemistry: fundamentals and applications to contaminations. CRC Press, Boca Raton, S 221Google Scholar
  7. Drever JI (1997) The geochemistry of natural water: surface and groundwater environments. Prentice Hall, Upper Saddle River S 436Google Scholar
  8. Dvwk (1996) Hydrogeochemische Stoffsysteme – Teil 1. Schriften Deutscher Verband für Wasserwirtschaft und Kulturbau e.V. – Schriftenreihe Bd. 110, S 288Google Scholar
  9. Dvwk (1998) Hydrogeochemische Stoffsysteme – Teil 2. Schriften Verband für Wasserwirtschaft und Kulturbau e.V. – Schriftenreihe Vol. 111, 397 SGoogle Scholar
  10. Englert A, Hashagen U, Jaekel U, Nitsche O, Schwarze H, Vereecken H (2000) Transport von gelösten Stoffen im Grundwasser – Untersuchungen am Testfeld Krauthausen. Grundwasser 3:115–124CrossRefGoogle Scholar
  11. Freier RK (1976) Aqueous solutions – data for inorganic and organic compounds. W DE G Walter de Gruyter, Berlin, New York Bd. 1, S 440Google Scholar
  12. Froelich PN, Klinkhammer GP, Bender ML, Luedtke NA, Heath GR, Cullen D, Dauphin P, Hammond D, Hartmann B, Maynard V (1979) Early oxidation of organic matter in pelagic sediments of the eastern equatorial Atlantic: suboxic diagenesis. Geochim. Cosmochim. Acta 43:1075–1090CrossRefGoogle Scholar
  13. Garrel RM, Christ CL (1965) Solutions, minerals and equilibria. Harper and Row Publisher, New YorkGoogle Scholar
  14. Hem JD (1961) Stability field diagrams as aids in iron chemistry studies. J Amer Water Works Assoc 53(2):211–228Google Scholar
  15. Hem JD (1985) Study and interpretation of the chemical characteristics of natural waters. – US Geol. Survey. Water-Supply Paper, 2254Google Scholar
  16. Houben G, Bäßler N, Martiny A, Langguth H-R, Plüger WL (2001) Modellansätze zur langfristigen Entwicklung der Grundwasserqualität im Bourtanger Moor (Emsland). Grundwasser 3:103–112CrossRefGoogle Scholar
  17. Langmuir D (1997) Aqueous environmental geochemistry. Prentice-Hall Inc., Upper Saddle River, N.J., S 600Google Scholar
  18. Latscha HP, Klein HA (1996) Anorganische Chemie. Springerverlag, Berlin, S 453CrossRefGoogle Scholar
  19. Lenk S (2008) Grundwasserbeschaffenheit und hydrogeochemische Prozesse in Rheinischen Braunkohlenabraumkippen und in deren Abstrom. Bochumer Geowissenschaftliche Arbeiten 13:133Google Scholar
  20. Leuchs W (1988) Vorkommen, Abfolge und Auswirkungen anoxischer Redoxreaktionen in einem pleistozänen Porengrundwasserleiter. Besondere Mitteilungen zum Dtsch. Gewässerkl. Jb. 52:106Google Scholar
  21. Matthess G (1990) Die Beschaffenheit des Grundwassers – Lehrbuch der Hydrogeologie, Gebrüder Bornträger, Berlin, Stuttgart Bd. 2, S 498Google Scholar
  22. Merkel B, Planer-Friedrich B (2008) Grundwasserchemie – Praxisorientierter Leitfaden zur numerischen Modellierung von Beschaffenheit. Kontamination und Sanierung aquatischer Systeme. Springer Verlag, Berlin, S 242Google Scholar
  23. Parkhurst DL, Appelo CAJ (1999) User’s guide to PHREEQC (version 2) – A computer program for speciation, batch-reaction, one-dimensional transport and inverse geochemical calculations. - Water-Resources Investigations Report 99-4259; U.S. Department of the Interior, U.S. Geological Survey, 312 S.; Denver, ColoradoGoogle Scholar
  24. Schmidt W (2000) Unerwünschte Stoffreaktionen bei der Wasseraufbereitung und Wasserverteilung. DVGW (Hrsg) Intensivschulung, Kurs 5, Wasserchemie. S 42Google Scholar
  25. Sigg L, Stumm W (1994) Aquatische Chemie. Verlag der Fachvereine, Zürich, S 388Google Scholar
  26. Stumm W, Morgan JJ (1996) Aquatic chemistry. John Wiley & Sons, New York, Chichester, Singapore, S 1022Google Scholar
  27. Van Berk W, Hansen C (2005) Hydrogeochemische Stoffflussmodelle - Leitfaden zur Modellierung der Beschaffenheitsentwicklung von Grund- und Rohwässern. Springer Verlag, Berlin, S 226Google Scholar
  28. Wisotzky F, Eisenberg V, Mäurer D, Mies B-M (2006) Grundwasseruntersuchungen an Altlasten im Lockergestein. Zusammenhänge zwischen Untergrundaufbau, Stoffverhalten, Messstellenausbau und Analysenergebnissen. Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen (Hrsg.) Grundwasseruntersuchungen an Altlasten im Lockergestein. Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen und Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen; Materialien zur Altlastensanierung und zum Bodenschutz, Bd. 25 MALBO, 113 SGoogle Scholar
  29. Wisotzky F, Eckert P (1997) Sulfat-dominierter BTEX-Abbau im Grundwasser eines ehemaligen Gaswerksstandortes. Grundwasser 1:11–21CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  • Frank Wisotzky
    • 1
  • Nils Cremer
    • 2
  • Stephan Lenk
    • 3
  1. 1.Fakultät für Geowissenschaften Angewandte Geologie/HydrogeologieRuhr-Universität BochumBochumDeutschland
  2. 2.ErftverbandBergheimDeutschland
  3. 3.ErftverbandBergheimDeutschland

Personalised recommendations