Hydrogeochemische Untersuchungen bei der Nutzung von tieferen Grundwässern (Niederrhein)

  • Frank Wisotzky
  • Nils Cremer
  • Stephan Lenk
Chapter

Zusammenfassung

Der Niederrhein ist eine im Tertiär eingebrochene Senkungsstruktur (Graben) im Rheinischen Schiefergebirge, die mit unterschiedlichen Lockergesteinen (Sand, Kies, Ton und Schluff sowie Braunkohle) tertiären und quartären Alters gefüllt ist (Abb. 10.1; s. auch Kap. 7).

Literatur

  1. Balke K-D, Beims FWH, Hölting B, Homringhausen R, Matthess G (2000) Grundwassererschließung. Gerb. Borntraeger, Berlin, Stuttgart, 740 SGoogle Scholar
  2. Cremer N (2002) Schwermetalle im Grundwasser Nordrhein-Westfalens unter besonderer Berücksichtigung des Nickels in tieferen Grundwasserleitern der Niederrheinischen Bucht. Besondere Mitteilungen zum Dtsch. Gewässerkl 60:178 SGoogle Scholar
  3. Cremer N, Wisotzky F, Bergmann A, Dördelmann O, Stetter D (2002) Die Novelle der Trinkwasserverordnung: Senkung des Grenzwertes für Nickel – Ursachen des Auftretens im und Verfahren zur Entfernung aus Rohwasser – Teil XI. BBR 11:35–46Google Scholar
  4. DIN 18130-Teil 1 (1989) Bestimmung des Wasserdurchlässigkeitsbeiwerts (17 S)Google Scholar
  5. DIN 38414-Teil 4 (1984): Deutsche Einheitsverfahren zur Wasser-, Abwasser- und Schlammuntersuchung, Schlamm und Sedimente (Gruppe S); Teil 4, Bestimmung der Eluierbarkeit mit Wasser (S 4)Google Scholar
  6. Grabert H (1998) Abriss der Geologie von Nordrhein-WestfalenGoogle Scholar
  7. Küster FW (1993) Rechentafeln für die chemische Analytik. de Gruyter, Berlin, New York, 385 SGoogle Scholar
  8. Mäurer D, Wisotzky F, Becke N (2009) Ausbau und Nutzung einer tiefen Multi-Level-Messstelle am Niederrhein. Wasser und Abfall 7–8:10–15Google Scholar
  9. Mäurer D, Wisotzky F (2007) Zukünftige Entwicklung des Tiefengrundwassers am Standort eines Wasserwerkes am Niederrhein. In: Bender S, Wohnlich S, Wisotzky F (Hrsg) Bochumer Grundwassertag: Bewirtschaftung tiefer Grundwässer. Bochumer Geowissenschaftliche Arbeiten Heft 11. E. Schweizerbart’sche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart S 60–70Google Scholar
  10. Mäurer D, Wisotzky F (2008) Prognose zur Entwicklung der Nitrat- und Sulfatkonzentration in einem tiefen Grundwasserleiter durch hydrogeochemische Untersuchungen. Grundwasser 13:208–219CrossRefGoogle Scholar
  11. Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz NRW & Lua-NRW (2003) Nitratbelastung des Grundwassers in Nordrhein-Westfalen. Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz NRW, DüsseldorfGoogle Scholar
  12. Schneider H, Thiele S (1965) Geohydrologie des Erftgebietes. – Schriftenr. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forst NRW. Düsseldorf, 185 SGoogle Scholar
  13. Wisotzky F (1994) Untersuchungen zur Pyritoxidation in Sedimenten des Rheinischen Braunkohlenreviers und deren Auswirkungen auf die Chemie des Grundwassers. Bes. Mitt. Dtsch. Gewässerk. Jahrb. 58. Herausgegeben vom Landesumweltamt NRW in Essen, Düsseldorf, Germany, 135 SGoogle Scholar
  14. Wisotzky F (2003) Saure Bergbauwässer (Acid Mine Drainage) und deren Qualitätsverbesserung durch Zugabe von alkalisch wirkenden Zuschlagstoffen zum Abraum – Untersuchungen im Rheinischen Braunkohlenrevier. Bes. Mitt. zum Deutschen Gewässerk. Jahrb. 61. Herausgegeben vom Landesumweltamt NRW in Essen, Düsseldorf, Germany, 167 SGoogle Scholar
  15. Wisotzky F, Mäurer D, Kraft C (2007) Angewandte Beispiele zur Hydrochemie tiefer Grundwässer. In: Bender S, Wohnlich S, Wisotzky F (Hrsg) Bochumer Grundwassertag: Bewirtschaftung tiefer Grundwässer. Bochumer Geowissenschaftliche Arbeiten Heft 11. Institut für Geologie, Mineralogie und Geophysik der Ruhr-Universität Bochum, S 17–25Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  • Frank Wisotzky
    • 1
  • Nils Cremer
    • 2
  • Stephan Lenk
    • 3
  1. 1.Fakultät für Geowissenschaften Angewandte Geologie/HydrogeologieRuhr-Universität BochumBochumDeutschland
  2. 2.ErftverbandBergheimDeutschland
  3. 3.ErftverbandBergheimDeutschland

Personalised recommendations