Advertisement

Corporate Social Responsibility an Hochschulen – Interkulturelles Management für Migranten und Flüchtlinge

  • Thomas DoyéEmail author
Chapter
Part of the Management-Reihe Corporate Social Responsibility book series (MRCOSORE)

Zusammenfassung

Corporate Social Responsibility ist gelebte Third Mission der Hochschulen, die in vielfältiger Form realisiert wird. An der Technischen Hochschule Ingolstadt wird gesellschaftliche Verantwortung u. a. wahrgenommen, indem verschiedene Studienformate für Migranten und Flüchtlinge angeboten werden. Mit einem für Migranten maßgeschneiderten MBA werden deren besondere kulturelle Erfahrungen weiter ausgebaut und damit ihre beruflichen Chancen deutlich verbessert. Für Flüchtlinge wurde ein spezifisches Studienprogramm entwickelt, das die Teilnehmenden nicht nur gezielt auf ein Studium vorbereitet, sondern durch die Anrechnung vorhandener sowie im Studienprogramm vermittelter Kompetenzen ein anschließendes Studium deutlich verkürzt. Beide Angebote haben das Ziel, die Integration der Teilnehmenden deutlich zu verbessern.

Literatur

  1. Creusen U, Eschemann NR (2010) Positive Leadership. Psychologie erfolgreicher Führung; erweiterte Strategien zur Anwendung des Grid-Modells. Springer Gabler, WiesbadenGoogle Scholar
  2. Hartung MJ (2017) Krise der Klugen. Die ZEIT, S. 1, Nr. 9Google Scholar
  3. Rich AK (2015) Asylerstantragsteller in Deutschland im Jahr 2015. Sozialstruktur, Qualifikationsniveau und Berufstätigkeit. Kurzanalysen des Forschungszentrums Migration, Integration und Asyl des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Ausgabe 3/2016Google Scholar
  4. Roessler I, Duong S, Hachmeister C-D (2015) Welche Missionen haben Hochschulen. CHE Arbeitspapier Nr. 182, GüterslohGoogle Scholar
  5. Schneidewind U (2016) Die „Third Mission“ zur „First Mission“ machen? die hochschule – journal für wissenschaft und bildung 1/2016:14–22Google Scholar
  6. Würmseer G (2016) Third Mission als Auftrag für Universitäten? die hochschule – journal für wissenschaft und bildung 1/2016:24Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.TH IngolstadtIngolstadtDeutschland

Personalised recommendations