Advertisement

Stiftungen im Ausland – Internationales Gesellschaftsengagement in der Bosch-Gruppe

  • Bernhard SchwagerEmail author
Chapter
Part of the Management-Reihe Corporate Social Responsibility book series (MRCOSORE)

Zusammenfassung

Der Beitrag stellt die Aktivitäten der Unternehmensstiftungen der Bosch-Gruppe in vier verschiedenen Ländern zum gesellschaftlichen Engagement dar. Unter dem Blickwinkel von Corporate Citizenship, Interkulturellem Management und den Sustainable Development Goals (SDGs) wird aufgezeigt, wie die Integration von Corporate Social Responsibility in den verschiedenen Ländern mit ihren variierenden Kulturen durch die Stiftungen erfolgt. Die Anforderungen, Verkehrsanschauungen und Bedürfnisse unterscheiden sich teilweise beträchtlich. Die SDGs geben auch für Unternehmen einen geeigneten Rahmen vor, denn ihr Hauptkonzept basiert auf globalem Denken und lokalem Handeln – und dies in allen Ländern der Welt. Im Rahmen der Umsetzung des SDG-Konzepts haben sich die Bosch-Stiftungen auf die Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung konzentriert und ihre Aktivitäten darauf abgestellt.

Literatur

  1. Allmendinger CM (1977) Struktur, Aufgabe und Bedeutung der Stiftungen von Robert Bosch und seiner Firma: Ein Beitrag zur Geschichte des Stiftungswesens in Württemberg von 1900 bis 1964. Universität, Fakultät für Volkswirtschaftslehre und Statistik, Dissertation, MannheimGoogle Scholar
  2. Bähr J, Erker P (2013) Bosch. Geschichte eines Weltunternehmens. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  3. BCCC – Bosch China Charity Center (2016) 5. Geburtstag 2011–2016 (internes Dokument)Google Scholar
  4. Bosch (2017c) Bosch Werte. http://www.wearebosch.com/index.de.html. Zugegriffen: 10. Juni 2018Google Scholar
  5. Heuss T (1986) Robert Bosch, Leben und Leistung. DVA, StuttgartGoogle Scholar
  6. Instituto Robert Bosch (2016) Jahresbericht 2016 (internes Dokument)Google Scholar
  7. Primavera (2017) Willkommen bei der Hilfsorganisation Primavera – Hilfe für Kinder in Not e. V.! http://www.primavera-ev.de/de/aboutus/aboutus.html. Zugegriffen: 10. Juni 2018Google Scholar
  8. Robert Bosch Stiftung (2016) Chinas Zivilgesellschaft unter Druck. http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/72058_70794.asp. Zugegriffen: 10. Juni 2018Google Scholar
  9. Robert Bosch Stiftung (2017a) Testament und Auftrag. https://www.bosch-stiftung.de/de/robert-bosch-0. Zugegriffen: 10. Juni 2018Google Scholar
  10. Robert Bosch Stiftung (2017b) Die Robert Bosch Stiftung. http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/389.asp. Zugegriffen: 10. Juni 2018Google Scholar
  11. Tiezzi S (2016) Report: China’s 1 Percent Owns 1/3 of Wealth. [Report: China’s 1 Prozent besitzen 1/3 des Vermögens]. The Diplomat. http://thediplomat.com/2016/01/report-chinas-1-percent-owns-13-of-wealth/. Zugegriffen: 10. Juni 2018Google Scholar
  12. UN Global Compact (2017) Who we are. https://www.unglobalcompact.org/what-is-gc. Zugegriffen: 10. Juni 2018Google Scholar
  13. UN SDG (2015) 17 goals to transform our world. http://www.un.org/sustainabledevelopment/sustainable-development-goals/. Zugegriffen: 10. Juni 2018Google Scholar
  14. Wacker G, Kaiser M (2008) Nachhaltigkeit auf chinesische Art. https://www.swp-berlin.org/fileadmin/contents/products/studien/2008_S18_wkr_ks.pdf. Zugegriffen: 10. Juni 2018Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Robert Bosch GmbHStuttgartDeutschland

Personalised recommendations