Advertisement

Zwischen den Stühlen. Ein Ausflug in die Interdisziplinarität

  • Wladimir Sgibnev
Chapter

Zusammenfassung

Interdisziplinarität, Transdisziplinarität, Multidisziplinarität, und Pluridisziplinarität sind mittlerweile ein fester Bestandteil des wissenschaftlichen Arbeitens. Der vorliegende Beitrag befasst sich mit der Relevanz dieser Begriffe für die eigene wissenschaftliche Praxis. Zuerst geht das Kapitel in einem eher biographischen Format auf das Hin-und-Her-Springen zwischen den Disziplinen ein. In einem zweiten Teil soll es um Interdisziplinarität innerhalb der „Humangeographie“ gehen, wie sie sich im Arbeitsalltag am Leibniz-Institut für Länderkunde niederschlägt.

Literatur

  1. DGFG. 2014. Bildungsstandards im Fach Geographie für den Mittleren Schulabschluss. Zugegriffen: 25. April 2016. http://dgfg.geography-in-germany.de/wp-content/uploads/geographie_bildungsstandards.pdf.
  2. GCAS. 2015. The Global Centre for Advanced Studies Blog (GCAS–The BLOG). GCAS interviews Prof. Michael O’Rourke. Zugegriffen: 25. April 2016. https://gcasblog.wordpress.com/2015/02/05/gcas-interviews-prof-michael-orourke/.
  3. Jungert, M. 2010. „Was zwischen wem und warum eigentlich? Grundsätzliche Fragen der Interdisziplinarität“. In Interdisziplinarität. Theorie, Praxis, Probleme, Hrsg. M. Jungert, E. Romfeld, T. Sukopp, und U. Voigt, 1–11. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  4. Keighren, I. M. 2015. Teaching the History of Geography: Current Challenges and Future Directions. Progress in Human Geography, Forum: 1–18.Google Scholar
  5. Kelly, J. 2010. „Why does PPE Rule Britain?“ BBC News Magazine. Zugegriffen: 25. Apr. 2016. http://www.bbc.com/news/magazine-11136511.
  6. Maihofer, A. 2005. „Inter-, Trans- und Postdisziplinarität. Ein Plädoyer wider die Ernüchterung“. In Quer denken – Strukturen verändern. Gender Studies zwischen Disziplinen, Hrsg. H. Kahlert, B. Thiessen, und I. Weller, 165–202. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  7. Thompson Klein, J. 2000. „A Conceptual Vocabulary of Interdisciplinary Science“. In Practising interdisciplinarity, Hrsg. P. Peter und N. Stehr, 3–24. Toronto: University of Toronto Press.Google Scholar
  8. Völker, H. 2004. „Von der Interdisziplinarität zur Transdisziplinarität?“. In Transdisziplinarität. Bestandsaufnahme und Perspektiven, Hrsg. F. Brand, F. Schaller, und H. Völker. Göttingen: Universitätsverlag Göttingen.Google Scholar
  9. Wille, C. 2014. „Methodik und situative Interdisziplinarität“. In Räume und Identitäten in Grenzregionen. Politiken – Medien – Subjekte, Hrsg. C. Wille, R. Reckinger, S. Kmec, und M. Hesse, 43–63. Bielefeld: transcript Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Leibniz-Institut für LänderkundeLeipzigDeutschland

Personalised recommendations