Advertisement

Rechtliche Regularien in der Reproduktionsmedizin

  • Rudolf Ratzel
  • Hans-Dieter Lippert
  • Jens Prütting
Chapter

Zusammenfassung

Coester-Waltjen, Reformüberlegungen unter besonderer Berücksichtigung familienrechtlicher und personenstandsrechtlicher Fragen, Reproduktionsmedizin 2002, 183; Czemer, Die Kodifizierung der Präimplantationsdiagnostik in § 3 a ESchG, MedR 2011, 783 ff.; Deuring, Die „Mitochondrienspende“ im deutschen Recht, MedR 2017, 215; Gassner,Kersten,Krüger,Lindner,Rosenau,Schroth, Fortpflanzungsmedizingesetz, Augsburg-Münchner Entwurf (AME-FMedG), 2013; Günther,Taupitz,Kaiser, Embryonenschutzgesetz, 2008; Hübner, Pühler, Die neue Regelung zur PID, wesentliche Fragen bleiben offen, MedR 2011, 789 ff.; Krüger, Das Verbot der post-mortem-Befruchtung, Schriftenreihe Medizin-Ethik-Recht, Bd. 12, 2010; ders.,Präimplantationsdiagnostik delege lata et ferenda, Schriften zum Bio-,Gesundheits- und Medizinrecht, Bd. 11, 69 ff.; Lilie, Neue rechtliche Konfliktfelder der Reproduktionsmedizin: Probleme der Dreierregel, ZaeFQ 2006, 673.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Rudolf Ratzel
    • 1
  • Hans-Dieter Lippert
    • 2
  • Jens Prütting
    • 3
  1. 1.Ratzel RechtsanwälteMünchenDeutschland
  2. 2.KNORR RechtsanwälteUlmDeutschland
  3. 3.Recht der Familienunternehmen und MedizinrechtBucerius Law SchoolHamburgDeutschland

Personalised recommendations