Advertisement

Aromaten

Chapter

Zusammenfassung

Bei Aromaten handelt es sich um eine Stoffklasse in der Organischen Chemie, die sich durch ihre besondere Stabilität und durch ihr außergewöhnliches Reaktionsverhalten auszeichnet. Zunächst gab es zahlreiche Versuche, das Grundgerüst des Benzols richtig darzustellen (= Valenzisomere). Erst die Kékulé‐Struktur des Benzols lieferte die ersten richtigen Anhaltspunkte für den Grund der Stabilität und das Reaktionsverhalten. Da Benzol ein typischer Vertreter der aromatischen Verbindungen ist, werden in diesem Kapitel die Gründe der Stabilität von aromatischen Verbindungen vor allem anhand des Benzols näher beleuchtet. Neben den Aromaten gibt es zusätzlich die Kategorisierung in Anti‐, und Nichtaromaten. Innerhalb der Aromaten kann man zudem zwischen Benzolderivaten, Heteroaromaten und kondensierten bzw. annelierten Aromaten unterscheiden. Unter die Benzolderivate fallen beispielsweise Phenol oder Anilin und unter die kondensierten Aromaten Naphthalin oder Anthracen.

Weiterführende Literatur

  1. Breitmaier E, Jung G (2012) Organische Chemie. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  2. Clayden J, Greeves N, Warren S (2013) Organische Chemie. Springer, WiesbadenGoogle Scholar
  3. Latscha HP, Klein HA (2008) Chemie Basiswissen II – Organische Chemie. Springer, Berlin HeidelbergGoogle Scholar
  4. Vollhardt KPC, Schore NE (2011) Organische Chemie. Wiley-VCH, WeinheimGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.BathGroßbritannien
  2. 2.MannheimDeutschland
  3. 3.BürstadtDeutschland

Personalised recommendations