Advertisement

Magnetfelder

  • Ekkehard Bolte
Chapter

Zusammenfassung

Funktionsweise und Betriebsverhalten elektrischer Maschinen werden wesentlich durch die sie durchdringenden elektromagnetischen Felder bestimmt. Die Bedeutung der koppelnden Luftspaltfelder ist offensichtlich. Diese können i. a. nicht isoliert, sondern nur im Kontext des Gesamtfeldes angemessen behandelt werden. Zudem sind die Auslegungsziele Kraft, Drehmoment, Gestalt, Abmessungen, Gewichte, Energiewandlungseffizienz, Laufgüte etc. wettbewerbsfähig nur unter Einbeziehung einer angemessenen Magnetfeldbetrachtung zu erreichen.

Dieser Sachverhalt legt eine möglichst genaue Magnetfeldberechnung nahe, die die konsistente Grundlage für die später behandelten Maschinentypen bildet.

Im Abschn. 2.2 werden die Feldgleichungen für die hier wichtigen Feldräume angegeben. Sie sind in Kap. 12 Beschreibung des elektromagnetischen Feldes durch das magnetische Vektorpotential \(\vec{A}\) aus den Maxwellschen Gleichungen entwickelt. Da das Gesamtfeld ganzheitlich dreidimensional zu modellieren im Allgemeinen nicht möglich ist, wird dieses in zweidimensionale Teilfelder zergliedert, die einer mathematischen Analyse zugänglich sind: siehe 2.3 Modellbildung. Hier wird eine durchweg analytische, i.d.R. zweidimensionale Feldberechnung angegeben. Die analytische Methode ist für viele Aufgabenstellungen das angemessene „Werkzeug“, dafür werden zahlreiche Beispiele angeführt. Zudem kann sie als Referenz (Benchmark) für numerische Feldberechnungen dienen.

Zunächst werden zylindrische Feldräume mit Strombelags- oder Dauermagnet-Feldanregung behandelt; darin sind die Luftspaltfelder enthalten. Auch Gebiete mit Wirbelströmung sind eingeschlossen. Mit 2.11 Stirnraumfelder und 2.12 Felder in massiven Nutenleitern liegen Lösungen für alle Feldräume vor. Für massive Nutenleiter werden auch Lösungen für eine beliebige Zeitabhängigkeit der Stabströme angegeben, die in die Behandlung transienter Betriebszustände, z. B. für Asynchronmaschinen mit Kurzschlussläufer, einbezogen werden können.

Literatur

  1. 1.
    Bolte E (1984) Analytical calculation of the two-dimensional field in the air gap and the slots of electrical machines. IEEE Trans Magn, 20:1783–1786CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Carter FW (1901) Air-gap induction. Electr World & Eng 38:884–888Google Scholar
  3. 3.
    Richter R (1967) Elektrische Maschinen, Band I, 3. Aufl. Birkhäu-ser, Basel, S 171–176CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Moon P, Spencer DE (1971) Field theory handbook. Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Küpfmüller K (1973) Einführung in die theoretische Elektrotechnik, 10. Aufl. Springer-Verlag, BerlinCrossRefzbMATHGoogle Scholar
  6. 6.
    Hannakam L (1973) Wirbelströme in einem massiven Zylinder bei beliebig geformter erregender Leiterschleife. AfE, 55:207–215Google Scholar
  7. 7.
    Bronstein IN, Semendjajew KA, Musiol G, Mühling H (1993) Taschenbuch der Mathematik, 1. Aufl. Verlag Harri Deutsch, Frankfurt am MainzbMATHGoogle Scholar
  8. 8.
    Jahnke-Emde-Lösch (1966) Tafeln höherer Funktionen, 7. Aufl. Teubner, StuttgartGoogle Scholar
  9. 9.
    Abramowitz M, Stegun IA (1970) Handbook of mathematical functions, 9th Aufl. Dover, New YorkzbMATHGoogle Scholar
  10. 10.
    Kaufhold M, Jöckel A (2002) Permanenterregte Großmaschinen: Potentiale in der Oberklasse, etz Heft 20:8–13.Google Scholar
  11. 11.
    Magnetfabrik Schramberg (2008) Produkte – Technische Information. D-78713 Schramberg-Sulgen.Google Scholar
  12. 12.
    Zhu ZQ, Howe D, Bolte E, Ackermann B (1993) Instantaneous magnetic field distribution in brushless permanent magnet dc motors, part I: open-cercuit field. IEEE Trans Magn, 29:124–135CrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Oberretl K (1963) Streufelder, Wirbelstromverluste, Erwärmungen, Kräfte und Eisenbrand im Stirnraum von Turbogeneratoren. EuM 80 (23); 539–550Google Scholar
  14. 14.
    Dornau U (1990) Berechnung und Messung der Stirnstreuung von Asynchronmaschinen mit Käfigläufer. Diss. Universität Dortmund.Google Scholar
  15. 15.
    Hoffmann S (2009) Untersuchung der Stromverdrängung in den Stäben, Stabüberständen und den Kurzschlussringen des Läufers einer Asynchronmaschine. Dissertation. Helmut-Schmidt-Universität Hamburg.Google Scholar
  16. 16.
    Becker R, Sauter F (1973) Theorie der Elektrizität. Bd. 1 Einführung in die Maxwellsche Theorie. Elektronentheorie. Relativitätstheorie. 21. Aufl. B.G. Teubner, StuttgartGoogle Scholar
  17. 17.
    Fischer J (1976) Elektrodynamik. Springer-Verlag, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  18. 18.
    Stephenson G (1978) An introduction to partial differential equations for science students, 2. Aufl. Longman, London and New YorkzbMATHGoogle Scholar
  19. 19.
    Bolte E (1984) Current displacement of a solid cylindrical conductor placed in a semiclosed slot, taking into account the leakage field in the gap. IEEE Trans Magn, 20:2150–2156CrossRefGoogle Scholar
  20. 20.
    Bolte E (2003) Transient current distribution in a cylindrical solid conductor placed in a semiclosed slot. Electrical Engineering 85(1):1–9CrossRefGoogle Scholar
  21. 21.
    Bolte E, Schlüter K (2001) Stromdichte-Verteilung beim Einschalten eines Gleichstromes. Bewegtbilddarstellung. www.hsu-hh.de/ema/
  22. 22.
    Hannakam L (1970) Berechnung der transienten Stromverteilung in zylindrischen Massivleitern. ETZ-A Bd, 91:50–54Google Scholar
  23. 23.
    Bolte E, Fiebig S (2004) Transient performance of squirrel cage induction motors with frequency inverter supply taking into account 2D field distribution and 2D current displacement in cylindrical rotor bars. International Conference on Electrical Machines, Krakau, Polen.Google Scholar
  24. 24.
    Fiebig S (2006) Analytische Modelle der Asynchronmaschine unter Berücksichtigung der Stromverdrängung in den Stäben des Kurzschlusskäfigs. Dissertation, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg.Google Scholar
  25. 25.
    Gellert W, Küstner H, Hellwich M, Kästner H, Reichardt H (1983) Kleine Enzyklopädie Mathematik, 12., durchgesehene Aufl. VEB Bibliographisches Institut, LeipzigzbMATHGoogle Scholar
  26. 26.
    Kolbe J (1983) Zur numerischen Berechnung und analytischen Nachbildung des Luftspaltfeldes von Drehstrommaschinen. Dissertation, Hochschule der Bundeswehr Hamburg, Hamburg.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für ElektrotechnikHelmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr HamburgHamburgDeutschland

Personalised recommendations