Advertisement

Anästhesie bei geriatrischen Patienten

  • Wolfram Wilhelm

Zusammenfassung

Im Folgenden wird das anästhesiologische Vorgehen bei Patienten >75 Jahren dargestellt und als »geriatrische Anästhesie« bezeichnet, wobei sich diese Einteilung nur am chronologischen Alter orientiert. Mit zunehmendem Alter kommt es zu einem progredienten Verlust aller Organfunktionen, sodass im Alter schon geringe Störungen ausreichen, um ein Organversagen zu verursachen. Zusätzlich können chronische Erkrankungen den Organfunktionsverlust über die Zeit weiter negativ beeinflussen zudem haben alterstypische Veränderungen Konsequenzen auf die Pharmakotherapie.

Literatur

  1. Aurini L, White PF (2014) Anesthesia for the elderly outpatient. Curr Opin Anesthesiol 27: 563–575CrossRefGoogle Scholar
  2. Futier E, Lefrant JY, Guinot PG et al (2017) Effect of individualized vs standard blood pressure management strategies on postoperative organ dysfunction among high-risk patients undergoing major surgery (INPRESS). JAMA 318: 1346–1357CrossRefGoogle Scholar
  3. Herminghaus A, Löser S, Wilhelm W (2012) Anästhesie bei geriatrischen Patienten. Teil 1: Alter, Organfunktion und typische Erkrankungen. Anaesthesist 61: 163–176CrossRefGoogle Scholar
  4. Herminghaus A, Löser S, Wilhelm W (2012) Anästhesie bei geriatrischen Patienten. Teil 2: Anästhetika, Patientenalter und Anästhesieführung. Anaesthesist 61: 363–374CrossRefGoogle Scholar
  5. Laufenberg-Feldmann R, Jage J (2011) Akutschmerztherapie im Alter - ein ganzheitlicher Ansatz. Anaesthesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 46: 354–364CrossRefGoogle Scholar
  6. Rivera R, Antognini JF (2009) Perioperative drug therapy in elderly patients. Anesthesiology 110: 1176–1181CrossRefGoogle Scholar
  7. Rundshagen I (2015) Anästhesiologische Strategien bei Hochbetagten. Anästh Intensivmed 56: 534–545Google Scholar
  8. Silverstein JH, Rooke GA, Reves JG, McLeskey CH (2008) Geriatric Anesthesiology. Springer Science & Business Media LLCGoogle Scholar

Internetlinks

  1. www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/001-018.html: Hier findet man die aktuelle deutschsprachige S3-Leitlinie zur Vermeidung von perioperativer Hypothermie 2014, die interdisziplinär von DGAI, DGCH und anderen Fachgesellschaften erarbeitet wurde

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  • Wolfram Wilhelm
    • 1
  1. 1.Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, RTH Christoph 8Klinikum Lünen – St.-Marien-HospitalLünenDeutschland

Personalised recommendations