Unternehmer sein – was ist wichtig zu wissen?

Chapter
Part of the Erfolgskonzepte Zahnarztpraxis & Management book series (Erfolgsk.Zahnarztpraxis & Manag.)

Zusammenfassung

Sie sind als Privatperson wie als Unternehmer Teil der Gesellschaft, in der Sie leben, und treten durch Ihr Handeln automatisch in Wechselbeziehung mit ihr und dem in ihr geltenden Rechtssystem. Sie können sich dem nicht entziehen. Es ist Teil des Systems, in dem Sie leben. Grundsätzlich gilt zwar zunächst einmal innerhalb unserer Rechtsordnung das Prinzip der Privatautonomie, d. h., dass jeder „seine Lebensverhältnisse im Rahmen der Rechtsordnung eigenverantwortlich regeln, insbesondere frei darüber entscheiden kann, ob und mit wem und mit welchem Inhalt er Verträge schließen will“ (Preußer 2007). Dieses Selbstbestimmungsrecht ist aber immer in Verbindung mit den umfangreichen zivilrechtlichen Vorgaben und Gesetzen in Verbindung zu sehen, so dass diese Freiheit wiederum in der Praxis doch eingeschränkt ist.

Literatur

  1. Berger T (2009) Burnout-Prävention, 3. Aufl. Schattauer, StuttgartGoogle Scholar
  2. von Collrepp F (2007) Handbuch Existenzgründung. Schäffer, StuttgartGoogle Scholar
  3. Glasl F (1999) Das Unternehmen der Zukunft, 2. Aufl. Freies Geistesleben, StuttgartGoogle Scholar
  4. Gollub Klemeyer (2011) Der kleine Gollub Klemeyer. Eigenverlag Gollub Klemeyer Fachanwälte, BremerhavenGoogle Scholar
  5. Hennessen G, Groß CA, Steiner A (1999) Erfolg im Unternehmen Zahnarztpraxis. Urban & Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar
  6. Hensche M (2011) Newsletter Arbeitsrecht. Hensche Rechtsanwälte, Berlin, S 9Google Scholar
  7. Lörner D (2010) KZBV-service: KZBV-transparent 3/2010, S 20–21Google Scholar
  8. Müller MC, Sander Th (2008) Vertragsabschlüsse sind keine Nebensache. Spectator Dentistry 11:15. Deutscher Ärzteverlag, KölnGoogle Scholar
  9. Pätzold J (2008) Arbeitsrecht für Zahnärzte. ZFV, HerneGoogle Scholar
  10. Preußer J (2007) Gesellschaftsrecht. Haufe, MünchenGoogle Scholar
  11. Sellmann H (2005) Das Unternehmen Zahnarztpraxis. ZFV, Herne, S 19Google Scholar
  12. Zum Winkel A (2010) Empirische Untersuchung über die Entwicklung zahnärztlicher Berufsausübungsgemeinschaften unter Berücksichtigung der internen Kommunikation zwischen den Praxisbetreibern. Masterarbeit. Akademie für Zahnärztliche Fortbildung, Karlsruhe (unveröffentlicht)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Marketing und Werbung für ZahnärzteSander Concept GmbHBremerhavenDeutschland
  2. 2.Zahnarztpraxis Dr. Müller, HannoverHannoverDeutschland

Personalised recommendations