Advertisement

Theoretische Grundlagen

  • Daniel R. A. Schallmo
  • Leo Brecht
Chapter

Zusammenfassung

Um die Grundlagen für die weiteren Kapitel zu legen, werden wir in diesem Kapitel wesentliche Definitionen und Hintergründe im Kontext der Prozessinnovation erläutert.

Quellenverzeichnis

  1. Becker J, Kahn D (2004) Der Prozess im Fokus. In: Becker J, Kugeler M, Rosemann M (Hrsg) Prozessmanagement, 5. Aufl. Springer, Berlin, S 3–16Google Scholar
  2. Becker J, Meise V (2004) Strategie und Ordnungsrahmen. In: Becker, J, Kugeler M, Rosemann M (Hrsg) Prozessmanagement, 5. Aufl. Springer, Berlin, S 105–153Google Scholar
  3. Bleicher K (1979) Unternehmungsentwicklung und organisatorische Gestaltung. StuttgartGoogle Scholar
  4. Brecht L (2002) Process leadership. Methode des informationssystemgestützten Prozessmanagement. HamburgGoogle Scholar
  5. Carr D, Johansson H (1995) Best practices in reengineering/what works and what doesn’t in the reengineering process. New YorkGoogle Scholar
  6. Davenport T (1993) Process innovation. Reengineering work through information technology. BostonGoogle Scholar
  7. Esswein W (1993) Das Rollenmodell der Organisation: Die Berücksichtigung aufbauorganisatorischer Regelungen in Unternehmensmodellen. Wirtschaftsinformatik 35(6):551–561Google Scholar
  8. Fink CA (2003) Prozessorientierte Unternehmensplanung: Analyse, Konzeption und Praxisbeispiele. WiesbadenGoogle Scholar
  9. Fließ S (2006) Prozessorganisation in Dienstleistungsunternehmen. StuttgartGoogle Scholar
  10. Gaitanides M (1983) Prozessorganisation. Entwicklung, Ansätze und Programme prozessorientierter Organisationsgestaltung. MünchenGoogle Scholar
  11. Gaitanides M, Ackermann I (2014) Prozessorganisation www.bwpat.de. Zugegriffen: 22.03.2014
  12. Gaitanides M, Scholz R, Vrohlings A (1994) Prozessmanagement – Grundlagen und Zielsetzung. In: Gaitanides M (Hrsg) Prozessmanagement: Konzepte, Umsetzungen und Erfahrungen des Reengineering. München und Wien S 1–20Google Scholar
  13. Gerpott T (2005) Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement. 2., überarbeitete und erweiterte Aufl. Schäffer-Poeschel Verlag, StuttgartGoogle Scholar
  14. Gerybadze A (2004) Technologie- und Innovationsmanagement: Strategie, Organisation und Implementierung. MünchenGoogle Scholar
  15. Hammer M, Champy J (1994) Business reengineering. Die Radikalkur für das Unternehmen, 4. Aufl. Frankfurt a. M.Google Scholar
  16. Hammer M, Champy J (2006) Reengineering the corporation. A manifesto for business revolution. New YorkGoogle Scholar
  17. Harrington HJ (2007) Resource management excellence. The art of excelling in resource managementGoogle Scholar
  18. Harrington HJ (1991) Business process improvement. MacGraw-Hill, New YorkGoogle Scholar
  19. Harrison M (1994) Diagnosing organizations. Methods, models, and processesGoogle Scholar
  20. Heinrich L, Lehner F (2005) Informationsmanagement. Planung, Überwachung und Steuerung der Informationsinfrastruktur, 8. Aufl. MünchenGoogle Scholar
  21. Hermann C (2010) Ganzheitliches Life Cycle Management. WiesbadenGoogle Scholar
  22. Hinterhuber H (1995) Business process management: the European approach. In: Business change and reengineering, vol 2, Number 4. S 63–73Google Scholar
  23. Kosiol E (1970) Erich Die Unternehmung als wirtschaftliches Aktionszentrum. ReinbekGoogle Scholar
  24. Kosiol E (1962) Organisation der Unternehmung. WiesbadenGoogle Scholar
  25. Krüger W (1994) Organisation der Unternehmung, 3. Aufl. StuttgartGoogle Scholar
  26. Kugeler M, Vieting M (2004) Gestaltung einer prozessorientiert(er)en Aufbauorganisation. In: Becker J, Kugeler M, Rosemann M (Hrsg) Prozessmanagement, 5. Aufl. Berlin, S 215–264Google Scholar
  27. Lehmann H (1992) Systemtheoretisch-Kybernetisch orientierte Organisationstheorie. In: Frese F (Hrsg) Handwörterbuch der Organisation, 3. Aufl. Stuttgart, S 1838–1853Google Scholar
  28. Lies J, Kleinjohann M, Vaiht-Baur C (2008) Public relations. Ein Handbuch. KonstanzGoogle Scholar
  29. Nordsieck F (1931) Die schaubildliche Erfassung und Untersuchung der Betriebsorganisation, 4. Aufl. StuttgartGoogle Scholar
  30. Nordsieck F (1932) Die schaubildliche Erfassung und Untersuchung der Betriebsorganisation. StuttgartGoogle Scholar
  31. Österle H (1995) Hubert business engineering. Prozeß- und Systementwicklung. HeidelbergGoogle Scholar
  32. Österle H, Blessing D (2000), Business engineering model. In: Österle H, Winter R (Hrsg) Business engineering, Springer, BerlinGoogle Scholar
  33. Picot A (1990) Organisation. In: Vahlens Kompendium der Betriebswirtschaftslehre, Bd. 2, 2. Aufl., München, S 101–163Google Scholar
  34. Scheer A, Nüttgens M, Zimmermann V (1995) Rahmenkonzept für ein integriertes Geschäftsprozessmanagement. In: Wirtschaftsinformatik, 37, S 426–434Google Scholar
  35. Schmelzer H, Sesselmann W (2008) Geschäftsprozessmanagement in der Praxis. Kunden zufrieden stellen, Produktivität steigern, Wert erhöhen, 6. Aufl. MünchenGoogle Scholar
  36. Schmelzer H, Sesselmann W (2010) Geschäftsprozessmanagement in der Praxis. Kunden zufrieden stellen, Produktivität steigern, Wert erhöhen, 7. Aufl. MünchenGoogle Scholar
  37. Schmidt G (2002) Prozessmanagement. HeidelbergGoogle Scholar
  38. Schwarzer B, Krcmar H (1995) Grundlagen der Prozessorientierung. Eine vergleichende Untersuchung in der Elektronik- und Pharmaindustrie. WiesbadenGoogle Scholar
  39. Staehle W (1994) Management: eine verhaltenswissenschaftliche Perspektive, 7. Aufl. MünchenGoogle Scholar
  40. Stelzer B, Brecht L (2010) TIM method – technology and innovation management from a business process perspective. Proceedings of the XXI ISPIM Conference 2010: „The Dynamics of Innovation“, 06.–09. Juni, 2010, Bilbao, SpanienGoogle Scholar
  41. Stummer C, Günther M, Köck AM (2008) Grundzüge des Innovations- und Technologiemanagements, 2. Aufl. WienGoogle Scholar
  42. Vahs D, Burmester R (2005) Ralf Innovationsmanagement. Von der Produktidee zur erfolgreichen Vermarktung, 3. Aufl.Google Scholar
  43. Wimmer F, Gröb j (2006) Customer Intelligence. Marktforschung und Kundenanalyse als Informationsgrundlagen im CRM. In: Hippner H, Wilde K (Hrsg) Grundlagen des CRM. Konzepte und Gestaltung. 2. Aufl., Gabler Verlag, Wiesbaden, S 399–420Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  • Daniel R. A. Schallmo
    • 1
  • Leo Brecht
    • 2
  1. 1.Hochschule Ulm, Institut für Business Model Innovation und Institut für Digitale TransformationUlmDeutschland
  2. 2.Universität Ulm und Institut für Technologie- und ProzessmanagementUlmDeutschland

Personalised recommendations