Advertisement

Grundlagen zur Ernährung bei bestimmten Patientengruppen

  • Rainer Stange
  • Claus Leitzmann
Chapter

Zusammenfassung

Vermittelt wird ein kurzer Überblick zu den folgenden Kapiteln, die wichtige klinische Krankheitsbilder behandeln, bei denen Ernährung einen Beitrag zum Verlauf einer Erkrankung sowie oft auch ihrer Prävention leisten kann. Dabei sind verschiedene Berufsgruppen und Qualifikationen angesprochen, da die Praxis der Ernährungstherapie heute immer multiprofessionell gesehen wird.

Weiterführende Literatur

  1. Bachmair S, Faber J, Hennig C et al.: Beraten will gelernt sein. Beltz Psychologie Verlags-Union, Weinheim (2011)Google Scholar
  2. Kasper H: Ernährungsmedizin und Diätetik. 12. Aufl. Urban & Fischer, München (2014)Google Scholar
  3. Klotter C: Einführung Ernährungspsychologie. 2. Aufl. utb, Stuttgart (2014)Google Scholar
  4. von Koerber K, Männle T, Leitzmann C: Empfehlungen. In: von Koerber K, Leitzmann C (Hrsg.): Vollwert-Ernährung – Konzeption einer zeitgemäßen und nachhaltigen Ernährung. 11. Aufl. Haug, Stuttgart, S. 188–224 (2012)Google Scholar
  5. Lückerath E, Müller SD (Hrsg.): Diätetik und Ernährungsberatung. 5. Aufl. Haug, Stuttgart (2013)Google Scholar
  6. Ockenga J, Valentini L: Organisationskultur der ernährungsmedizinischen Kompetenz, Ernährungsteams und –kommissionen. In: Biesalski, Bischoff SC, Puchstein C (Hrsg.): Ernährungsmedizin. 4. Aufl. Thieme, Stuttgart, S. 1062–1070 (2017)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  • Rainer Stange
    • 1
  • Claus Leitzmann
    • 2
  1. 1.Abteilung für NaturheilkundeImmanuel Krankenhaus Berlin, Standort Berlin-WannseeBerlinDeutschland
  2. 2.LaubachDeutschland

Personalised recommendations