Advertisement

Handlungsempfehlungen

  • Roland HeuermannEmail author
Chapter
  • 9.9k Downloads

Zusammenfassung

Die konsequente Digitalisierung der deutschen Verwaltung ist keine auf das Öffentliche IT-Management selbst beschränkte Aufgabe, sondern bedarf eines ganzheitlichen Ansatzes der strategischen Organisationsentwicklung. Diese sollte ehrgeizige Ziele haben. Hierzu zählen eine Änderung der teils wenig innovations- und kooperationsfreundlichen deutschen Verwaltungskultur, die bestmögliche Transparenz über die Kosten-Nutzenbeziehung, eine weitmögliche Konsolidierung und Optimierung der Aufbau- und Ablaufstruktur in der Öffentlichen IT, die Verbesserung der Qualität des Verwaltungszugangs sowie der Services und ein mehr dem Gedanken des Leistungsprinzips verpflichtetes Personalmanagement. Darüber hinaus sollten in allen Bundesländern Normenkontrollräte etabliert werden und die Normenkontrolle selbst erweitert werden.

Literatur

  1. 1.
    Baum, H.-G., Coenenberg, A.-G., Günther, T.: Strategisches Controlling. Schaeffer-Poeschel, Berlin (2013)Google Scholar
  2. 2.
    Beuß, H.: Konstruktiver Dialog. Berlin, VITAKO Aktuell 2016(1), 16. http://www.vitako.de/Themen%20Dokumente/Vitako_aktuell_01-16.pdf (2016). Zugegriffen: 30. Apr. 2017
  3. 3.
    Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport: IT-Kostenträger. https://www.berlin.de/sen/inneres/moderne-verwaltung/digitalisierung/ikt-controlling/it-kostentraeger/artikel.556344.php (2006). Zugegriffen: 24. Apr. 2017
  4. 4.
    Bizer, J.: IT-Kooperation im Dataport-Verbund. In: Engel, A. (Hrsg.) IT-Governance in Staat und Kommunen. Vernetzung, Zusammenarbeit und die Steuerung von Veränderungsprozessen in der öffentlichen Informationstechnik, S. 155–169. Edition Sigma, Berlin (2015)Google Scholar
  5. 5.
    Boehme-Neßler, V.: Unscharfes Recht: Überlegungen zur Relativierung des Rechts in der digitalisierten Welt. Duncker & Humblot, Berlin (2008)Google Scholar
  6. 6.
    Bull, H.-P.: Modernisierung der Verwaltung – wie weit haben wir es gebracht? In: Hill, H., Schliesky, U. (Hrsg.) Auf dem Weg zum Digitalen Staat – auch ein besserer Staat? S. 219–237. Nomos, Baden-Baden (2015)Google Scholar
  7. 7.
    Bundesinnenministerium (BMI): Bericht der Bundesregierung zur Verzichtbarkeit der Anordnungen der Schriftform und des persönlichen Erscheinens im Verwaltungsrecht des Bundes. https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Nachrichten/Pressemitteilungen/2016/07/bericht-schriftformerfordernisse.pdf?__blob=publicationFile (2016). Zugegriffen: 31. März 2017
  8. 8.
  9. 9.
    Bundesrechnunghof (BRH): Prüfungsmitteilung Aufgabenkritik in der Bundesverwaltung. https://www.bundesrechnungshof.de/de/veroeffentlichungen/pruefungsmitteilungen/2016/2016-pm-aufgabenkritik-in-der-bundesverwaltung (2016a). Zugegriffen: 24. Apr. 2017
  10. 10.
    Bundesrechnungshof (BRH): Prüfungsmitteilung Ideenmanagement. https://www.bundesrechnungshof.de/de/veroeffentlichungen/pruefungsmitteilungen/2016/2016-pm-ideenmanagement-in-der-bundesverwaltung (2016b). Zugegriffen: 26. Apr. 2017
  11. 11.
    CDU/CSU/SPD: Deutschlands Zukunft gestalten. Koalitionsvertrag CDU/CSU/SPD. https://www.cdu.de/sites/default/files/media/dokumente/koalitionsvertrag.pdf (2013). Zugegriffen: 23. Apr. 2017
  12. 12.
    Creutzburg, D.: Behörden fürchten Digitalisierung mehr als Flüchtlingskrise. FAZ, 07.06.2016. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/deutsche-behoerden-rueckstaendig-bei-digitalisierung-14272761.html (2017). Zugegriffen: 25. Apr. 2017
  13. 13.
    Deutscher Bundestag: Bundestag beschließt in vier Jahren 553 Gesetze. https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2013/46598866_kw37_statistik/213446 (2013). Zugegriffen: 2. Apr. 2017
  14. 14.
    Georgi, O.: Kramp-Karrenbauer: Nur noch sechs oder acht Bundesländer. FAZ, 24.10.2014. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/foederalismus-kramp-karrenbauer-nur-noch-sechs-oder-acht-bundeslaender-13227117.html (2017). Zugegriffen: 31. März 2017
  15. 15.
    Heuermann, R.: Strategisches IT-Management. Oldenbourg, München (2014)Google Scholar
  16. 16.
    Göggelmann, U.: Die fetten Jahre sind vorbei. In: Financial Times Deutschland, 5.7.2007Google Scholar
  17. 17.
    Hunnius, S., Schuppan, T.: Fusionsmanagement im öffentlichen Sektor: Das Beispiel Dataport. Edition Sigma, Berlin (2012)Google Scholar
  18. 18.
    IT-Planungsrat & Normenkontrollrat (NKR): E-Government-Prüfleitfaden. Berlin. https://www.normenkontrollrat.bund.de/Webs/NKR/Content/DE/Publikationen/2013-07-09-e-government-pruefleitfaden-bearbeitbar.pdf?__blob=publicationFile&v=1 (2013). Zugegriffen: 25. Apr. 2017
  19. 19.
    Kahlen, G.: IT-Steuerung aus kommunaler Perspektive. In: Engel, A. (Hrsg.) IT-Governance in Staat und Kommunen, S. 26–43. Edition Sigma, Berlin (2015)Google Scholar
  20. 20.
    Köhl, S., Lenk, K., Löbel, S., Schuppan, T., Viehstädt, A.-K.: Stein-Hardenberg 2.0. Architektur einer vernetzten Verwaltung mit E-Government. Edition Sigma, Berlin (2014)Google Scholar
  21. 21.
    Kollmann, T., Schmidt, H.: Deutschland 4.0: Wie die digitale Transformation gelingt. Springer, Berlin (2016)Google Scholar
  22. 22.
    Kroker, R., Bardt, H.: 10 Jahre Normenkontrollrat. IW Policy Paper. 2016(12), 1–17 (2016)Google Scholar
  23. 23.
    Kubicek, H.: Bürgerkonten sind für e-Government kein starker Treiber. Innovate Verwaltung 2016(4), 37–40 (2016)Google Scholar
  24. 24.
    Kuhn, M.: Kommunale IT-Steuerung: Der gemeinsame IT-Lenkungsausschuss der kommunalen Spitzenverbände in Nordrhein-Westfalen. In: Engel, A. (Hrsg.) IT-Governance in Staat und Kommunen, S. 109–118. Edition Sigma, Berlin (2015)Google Scholar
  25. 25.
    Landesportal Nordrhein-Westfalen (NRW): Bundesweit einmaliges Projekt zum Bürokratieabbau. 30.07.2015. https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/gesetze-und-ihre-folgekosten-fuer-unternehmen-und-verwaltung (2015). Zugegriffen: 30. Apr. 2017
  26. 26.
    Lenk, K.: Erfolgreichere Verwaltungsinnovationen durch besseres Verständnis der Change-Prozesse. In: Engel, A. (Hrsg.) IT-Governance in Staat und Kommunen, S. 201–210. Edition Sigma, Berlin (2015a)Google Scholar
  27. 27.
    Nationaler Normenkontrollrat: E-Government in Deutschland: Wie der Aufstieg gelingen kann – ein Arbeitsprogramm. https://www.normenkontrollrat.bund.de/Webs/NKR/Content/DE/Pressemitteilungen/2016_06_14_pm_egovernment_gutachten_2016.html (2016). Zugegriffen: 31. März 2017
  28. 28.
    Off, T., Kühn, H., Schuppan, T.: Semantikbasierte und prozessorientierte E-Gesetzgebung zur Vollzugsoptimierung. In: Rätz, D., Breidung, M., Lück-Schneider, D., Kaiser, S., Schweighofer, E. (Hrsg.) Digitale Transformation: Methoden, Kompetenzen und Technologien für die Verwaltung. Lectures in Informatics (LNI), S. 35–50. Köllen Druck + Verlag, Bonn (2016)Google Scholar
  29. 29.
    Peuker, E.: Digitalisierung im Bundesstaat: Die Rolle des Föderalismus auf dem Weg zum digitalen Staat. In: Hill, H., Schliesky, U. (Hrsg.) Auf dem Weg zum Digitalen Staat – auch ein besserer Staat? S. 59–86. Nomos, Baden-Baden (2015)Google Scholar
  30. 30.
    Riedel, Jörn: IT-Steuerung im Wandel – was sind die Treiber der Veränderung? In: Engel, A. (Hrsg.) IT-Governance in Staat und Kommunen, S. 45–53. Edition Sigma, Berlin (2015)Google Scholar
  31. 31.
    Schallbruch, M.: Grundgesetzänderung – mehr Macht für den Bund bei der IT? 30.12.2016. http://www.cr-online.de/blog/2016/12/30/grundgesetzaenderung-mehr-macht-fuer-den-bund-bei-der-it/ (2016). Zugegriffen: 25. Apr. 2017
  32. 32.
    Siegfried, T., Schumacher, H.: Sparen mit E-Government. Ergebnis des Projekts Negativliste. http://www.vitako.de/Themen%20Dokumente/Vitako-Positionspapier_Negativliste.pdf (2016). Zugegriffen: 31. März 2017
  33. 33.
    Sopra-Steria: Digital Government Barometer 2016. https://www.soprasteria.de/newsroom/publikationen/studie/digital-government-barometer-2016 (2017). Zugegriffen: 30. Apr. 2017
  34. 34.
    Stemmer, M., Goldacker, G.: IT-Standardisierung in der Öffentlichen Verwaltung. Fraunhofer FOKUS. https://www.oeffentliche-it.de/documents/10181/14412/IT+Standardisierung+in+der+%C3%B6ffentlichen+Verwaltung (2015). Zugegriffen: 25. Apr. 2017
  35. 35.
    Veit, S.: Parteipolitische Unterschiede bei der Selektion von Spitzenbeamten. In: Döhler, M., Franzke, J. Wegrich, K. (Hrsg.) Der gut organisierte Staat, S. 317–338. Edition Sigma, Berlin (2015)Google Scholar
  36. 36.
    Weggen, H.-B.: Ein rasanter und dynamischer Prozess. Entstehen und Wachsen der kommunalen IT in Nordrhein-Westfalen. In: VITAKO (Hrsg.) Zur Geschichte der kommunalen IT in Deutschland, S. 9–22. Books on Demand, Norderstedt (2015)Google Scholar
  37. 37.
    Ziesing, J.H. et al.: IT-Konsolidierung in der Öffentlichen Verwaltung. Fraunhofer FOKUS. https://cdn3.scrvt.com/fokus/fadf7695f2b14840/bc4d40a0cf42acf0c8c972a120d5b13d/it-konsolidierung_de_2014.pdf (2014). Zugegriffen: 31. März 2017

Weiterführende Literatur

  1. 1.
    CIO des Bundes: Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen. cio.bund.de/Web/DE/Architekturen-und-Standards/Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen/wirtschaftlichkeitsbetrachtungen_node.html (2017). Zugegriffen: 30. Apr. 2017
  2. 2.
    Herzberg, J.: Ganzheitliches Management von öffentlichen IT-Landschaften durch Enterprise Architecture Management. Verwaltung und Management, 20(4), 315–323 (2014)Google Scholar
  3. 3.
    Hill, H.: Zivilgesellschaftliche Verwaltung in der Informationsgesellschaft. In: König, K., Kropp, S. (Hrsg.) Theoretische Aspekte einer zivilgesellschaftlichen Verwaltungskultur. Speyrer Forschungsberichte 263, 2009Google Scholar
  4. 4.
    IT-Planungsrat: Interoperables Identitätsmanagement für Bürgerkonten. 06.05.2015. http://www.it-planungsrat.de/SharedDocs/Downloads/DE/Projekte/eID/Studie_Identitaetsmanagement_BK.pdf?__blob=publicationFile&v=2 (2015). Zugegriffen: 31. März 2017
  5. 5.
    Jahn, J.: Der BaFin-Betrüger wartet auf seine Anklageschrift. FAZ, 14.10.2006. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/finanzaufsicht-der-bafin-betrueger-wartet-auf-seine-anklageschrift-1384379.html (2006). Zugegriffen: 31. März 2017
  6. 6.
    Lenk, K.: Verwaltungsdesign: Die Gestaltung der technik-durchdrungenen Arbeitsorganisation und des Umgangs mit Information und Wissen. Verwaltung Manag. 21(6), 294–303 (2015b)Google Scholar
  7. 7.
    Lobo, S.: Unter dieser Frau kein Anschluss. In: SpiegelOnline, 10.12.2014. http://www.spiegel.de/netzwelt/web/sascha-lobo-verdammt-angela-merkels-digitalpolitik-a-1007659.html (2014). Zugegriffen: 25. Apr. 2017
  8. 8.
    Lucke, J.von: Nationale Open Data-Infrastruktur. In: Engel, A. (Hrsg.) IT-Governance in Staat und Kommunen, S. 219–236. Edition Sigma, Berlin (2015)Google Scholar
  9. 9.
    Meyer, J.-U.: Digitale Disruption. Die nächste Stufe der Innovation. Business Village, Göttingen (2016)Google Scholar
  10. 10.
    Rogall-Grothe, C.: Föderale Steuerung der Öffentlichen IT. In: Engel, A. (Hrsg.) IT-Governance in Staat und Kommunen. Berlin: Edition Sigma, 2015, S. 89–98Google Scholar
  11. 11.
    Westerfeld, H.: IT-Governance als Aufgabe des CIO in der Öffentlichen Verwaltung. In: Engel, A. (Hrsg.) IT-Governance in Staat und Kommunen, S. 55–61. Edition Sigma, Berlin (2015)Google Scholar
  12. 12.
    Winter, A.: Eine vernetzte Verwaltung als Voraussetzung für die Realisierung des No-Stop Government. In: Lucke, J. von, Lenk, K. (Hrsg.) Verwaltung, Informationstechnik & Management, S. 305–313. Nomos, Baden-Baden (2017)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.BonnDeutschland

Personalised recommendations