Advertisement

Das passende Sportangebot bei psychischen Problemen

  • Miriam BieberEmail author
Chapter

Zusammenfassung

In den vorigen Kapiteln ging es darum, Ihren Sporttyp zu identifizieren und Entscheidungskriterien für die Auswahl einer bestimmten Sportart kennenzulernen. In diesem Kapitel soll noch einmal speziell auf Patienten mit einer psychischen Erkrankung eingegangen werden. Es werden Ausschlusskriterien für sportliche Aktivität bei bestimmten psychiatrischen Symptomkonstellationen dargestellt und Anregungen gegeben, welche Sportarten besonders geeignet sind.

Literatur

  1. Grawe, K., Donati, R. & Bernauer, F. (1994). Psychotherapie im Wandel – Von der Konfession zur Profession. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  2. Hölter, G. (2011). Bewegungstherapie bei psychischen Erkrankungen – Grundlagen und Anwendung. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag.Google Scholar
  3. Oertel-Knöchel, V. & Hänsel, F. (2016). Aktiv für die Psyche: Sport und Bewegungsinterventionen bei psychisch kranken Menschen. Heidelberg: Springer.Google Scholar
  4. Tschuschke, V. (2001). Praxis der Gruppenpsychotherapie. Stuttgart: Thieme.Google Scholar
  5. Yalom, I. D. (2003). Theorie und Praxis der Gruppenpsychotherapie. Stuttgart: Pfeiffer.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und PsychotherapieGoethe-Universität FrankfurtFrankfurtDeutschland

Personalised recommendations