Advertisement

Am Anfang war die Lichtgeschwindigkeit – Die Grundlagen der Relativitätstheorie

  • Holm Gero HümmlerEmail author
Chapter
  • 1.5k Downloads

Zusammenfassung

Die Relativitätstheorie wird gerne als ein Geistesblitz aus heiterem Himmel gesehen, auf den nur Einstein kommen konnte und der für normale Menschen nicht zu verstehen ist. Tatsächlich hat diese Theorie eine Vorgeschichte, die bis zu Galilei zurückreicht. Ende des 19. Jahrhunderts hatten experimentelle Erkenntnisse zu Widersprüchen geführt, die im Rahmen der klassischen Physik nicht mehr aufzulösen waren. Basierend auf wenigen Annahmen beseitigte die spezielle Relativitätstheorie diese Widersprüche. Das konsequente Weiterdenken der neuen Theorie führte einige Jahre später zur allgemeinen Relativitätstheorie, die aus einer Theorie über das Licht und über bewegte Beobachter ein umfassendes Bild der Schwerkraft entstehen lässt. Die Vorstellung von Einstein als unverstandenem und abgelehntem Genie stimmt dabei nicht. Bis zur ersten erfolgreichen experimentellen Bestätigung ihrer Vorhersagen im Jahr 1919 gab es keinen wirklichen Grund, in der Relativitätstheorie mehr als ein spannendes Gedankenspiel zu sehen. Nach dieser Bestätigung aber wurde Einstein zum Weltstar, und heute sind die spezielle und die allgemeine Relativitätstheorie vielfach getestet und aus unserem Bild der Welt nicht mehr wegzudenken.

Literatur

  1. 1.
    Huyghens C (1890) Abhandlung über das Licht. Verlag von Wilhelm Engelmann, LeipzigGoogle Scholar
  2. 2.
    Newman WR (2010) Newton’s early optical theory and its debt to chymistry. In: Jacquart D, Hochmann M (Hrsg) Lumière et vision dans les sciences et dans les arts. De l’Antiquité au XVIIe siècle. Droz, Genf, S 283–307Google Scholar
  3. 3.
    Thielmann BM (2016) Natur heilt in der Praxis. http://www.caduceum.de/ganzheitliche-methodik.html. Zugegriffen: 7. März 2016
  4. 4.
    Aczel AD (2004) Léon Foucault: his life, times and achievements. Sci Educ 13:675–687CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Hagen JG, Rom JS (1930) Die zwei unabhängigen Beweise der Erddrehung beim Foucaultschen Pendelversuch. Naturwissenschaften 18(38):805–807CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Lauginie P (2004) Measuring speed of light: why? Speed of what? Fifth International Conference for History of science in science education 2004:75–84Google Scholar
  7. 7.
    Gaspard J (2010) Newton und die Alchemie. http://www.nexworld.tv/talk-shows/cafe-23/story/news/newton-und-die-alchemie. Zugegriffen: 7. März. 2016
  8. 8.
    Millikan RA (1939) Albert Abraham Michelson. The first American Nobel laureate. Sci Mon 48(1):16–27Google Scholar
  9. 9.
    Root-Bernstein R (2006) Albert Michelson, painter of light. Leonardo 39(3):232CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Weber RL (1980) Pioneers of science. Adam Hilger, BristolGoogle Scholar
  11. 11.
    Mueller GO (2009) Über die absolute Größe der Speziellen Relativitätstheorie. http://www.ekkehard-friebe.de/buch.pdf. Zugegriffen: 7. März 2016
  12. 12.
    Graf von Ingelheim P (2016) Patentangebote. http://www.ingelheim-consulting.de/Patentangebote/patentangebote.html. Zugegriffen: 7. März 2016
  13. 13.
    Graf von Ingelheim P (2016) Alternative zur SRT. http://www.ingelheim-consulting.de/Log__Gegenbeweis_SRT/Alternative_zur_SRT/alternative_zur_srt.html. Zugegriffen: 7. März 2016
  14. 14.
    Thim H (2006) The long history of the mass-energy relation. https://ia700406.us.archive.org/12/items/TheLongHistoryOfTheMass-energyRelation/TheLongHistoryOfTheMass-energyRelation2006.pdf. Zugegriffen: 7. März 2016
  15. 15.
    Van Dongen J (2009) On the role of the Michelson-Morley experiment: Einstein in Chicago. Arch Hist Exact Sci 63:655CrossRefGoogle Scholar
  16. 16.
    Goldberg S (1984) Understanding relativity. Birkhäuser, BostonCrossRefGoogle Scholar
  17. 17.
    Brinckmann F (2016) Netzwerk Teilchenwelt. Projekt-, Fach- und Forschungsarbeiten. http://www.teilchenwelt.de/mitmachen/jugendliche/projekt-fach-und-forschungsarbeiten. Zugegriffen: 7. März 2016
  18. 18.
    Ruhpolding Tourismus GmbH (2015) Massagen. http://www.vita-alpina.de/sauna-wellness/massagen. Zugegriffen: 5. Jan. 2016
  19. 19.
    Sexl RU, Urbantke HK (2002) Gravitation und Kosmologie. Spektrum Akademischer Verlag, HeidelbergGoogle Scholar
  20. 20.
    Pais A (2000) Raffiniert ist der Herrgott … Albert Einstein. Eine wissenschaftliche Biographie. Spektrum Akademischer Verlag, HeidelbergGoogle Scholar
  21. 21.
    Einstein A (1920) Äther und Relativitätstheorie (Rede gehalten am 5. Mai 1920 an der Reichs-Universität zu Leiden). Springer, BerlinGoogle Scholar
  22. 22.
    Volkamer K (2014) Die Grundzüge einer Neuen Physik, freie Energiegewinnung und mehr. http://klaus-volkamer.de/?p=104. Zugegriffen: 28. Dez. 2015
  23. 23.
    Budwig J (1966) Sonnen-Energie gegen Krebs. http://www.budwig-stiftung.de/dr-johanna-budwig/ihre-vortraege/vortrag-2.html. Zugegriffen: 7. März 2016
  24. 24.
    Schirrmacher A (2010) Philipp Lenard: Erinnerungen eines Naturforschers. Springer, HeidelbergCrossRefGoogle Scholar
  25. 25.
    Rauner M (2007) Der Magier von Bludenz. Zeit Wissen 1Google Scholar
  26. 26.
    Dyson FW, Eddington AS, Davidson C (1920) A determination of the deflection of light by the Sun’s gravitational field from. Observations made at the total eclipse of May 29, 1919. Phil Trans R Soc A 220:291–333CrossRefGoogle Scholar
  27. 27.
    Einstein A (2009) Über die spezielle und allgemeine Relativitätstheorie, 24. Aufl. Springer, HeidelbergGoogle Scholar
  28. 28.
    New York Times (1919) Lights All Askew in the Heavens. New York Times, 10. November, 17.Google Scholar
  29. 29.
    Pascual-Sanchez JF (2007) Introducing relativity in global navigation satellite systems. Ann Phys 16(4):258–272CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Bad HomburgDeutschland

Personalised recommendations