Advertisement

Ein-Perioden-Modelle

  • Jürgen KremerEmail author
Chapter
  • 1.5k Downloads

Zusammenfassung

Die Bewertung deterministischer zukünftiger Auszahlungsbeträge erfolgt mithilfe der aus der elementaren Finanzmathematik vertrauten Diskontierung. Die zukünftigen Beträge werden mit einem Diskontfaktor auf den aktuellen Zeitpunkt abdiskontiert.

Sind die zukünftigen Auszahlungen dagegen nicht deterministisch, sondern zustandsabhängig, dann erfolgt die Bewertung mithilfe einer Replikationsstrategie: Die Werte einer zustandsabhängigen Auszahlung werden mithilfe eines Portfolios repliziert und der aktuelle Preis dieses Replikationsportfolios wird als der Preis der Auszahlung definiert.

Im vorliegenden Kapitel wird gezeigt, dass sich die Preise zukünftiger zustandsabhängiger Auszahlungen im Rahmen der für die Praxis wichtigen arbitragefreien Ein-Perioden- Modelle alternativ auch durch eine verallgemeinerte Diskontierung mithilfe eines Diskontvektors berechnen lassen.

Eine Besonderheit des Textes besteht darin, dass die Preisfindung im ersten Teil des Buchs als verallgemeinerte Diskontierung ohne Verwendung der Wahrscheinlichkeitstheorie formuliert wird.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.RheinAhrCampus RemagenHochschule KoblenzRemagenDeutschland

Personalised recommendations