Skip to main content

Schnittstellen ermöglichen Datenintegration in der Prozessindustrie

Ansätze und Realisierung einer schnellen Standardisierung von Schnittstellen

  • Chapter
  • First Online:
Handbuch Industrie 4.0 Bd.2

Part of the book series: Springer Reference Technik ((VDISR))

  • 28k Accesses

Zusammenfassung

Industrie 4.0 setzt die Integration von Systemen und die Durchgängigkeit des Engineerings voraus. Beides erfordert standardisierte Schnittstellen. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über einen neuen, agilen Ansatz zur Standardisierung und seine Anwendung für die Prozessindustrie. Mit diesem Ansatz werden Schnittstellen zum Austausch der Engineering-Daten für PLT-Stellen (GMA-FA 6.16) und für die Integration von Automatisierungskomponenten (ad-hoc-NAMUR AK 1.12.1 mit ZVEI) erarbeitet. Vier Use Cases zeigen teilweise naheliegende, teilweise visionäre Nutzungen der Datenintegration für Industrie 4.0.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

Chapter
USD 29.95
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
eBook
USD 149.00
Price excludes VAT (USA)
  • Available as EPUB and PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Hardcover Book
USD 159.99
Price excludes VAT (USA)
  • Durable hardcover edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Institutional subscriptions

Similar content being viewed by others

Literatur

  • Biffl S, Mordinyi R, Moser T (2012) Integriertes Engineering mit Automation Service Bus. atp edition – Automatisierungstechnische Praxis 54(12):36–43

    Article  Google Scholar 

  • Die 50-Prozent-Idee Die 50-Prozent-Idee wurde erstmals auf dem 48. Tutzing-Symposion (21–24. Juni 2009) vorgestellt. Eine Einführung gibt der Beitrag http://www.chemietechnik.de/texte/anzeigen/114418/Anlagenbau/Planung/Schneller-zur-Produktion/Anlagenbau-Anlagenplanung-Verfahrensentwicklung+Bayer-Technology-Services-GmbH, ein Übersichtsvortrag T. Bott und G. Schembeker ist hier: http://processnet.org/processnet_media/die+50prozent_idee+vortrag+bott_schembecker-p-1158.pdf. Zugegriffen am 08.02.2016

  • DIN IEC 60050-351 (2014) Internationales Elektrotechnisches Wörterbuch

    Google Scholar 

  • DIN IEC 61512 (2000) Chargenorientierte Fahrweise, Teile 1–3

    Google Scholar 

  • DIN IEC 62714 (2012) Datenaustaustausch für Planungsdaten industrieller Automisierungssysteme-Automation markup language.

    Google Scholar 

  • Drath R (2013) Warum ein Engineering Weltmodell bisher nicht gelang. Serie AutomationML Teil 10, SPS-Magazin Okt. S 55–57

    Google Scholar 

  • Drath R, Barth M (2013) Wie der Umfang mit unterschiedlichen Datenmodellen beim Datenaustausch im heterogenen Werkzeugumfeld gelingt. In: VDI-Berichte 2209, Tagungsband zur Automation 2013, S 339–344. Langfassung auf Tagungs-CD (12 Seiten), VDI-Verlag, Baden Baden

    Google Scholar 

  • Früh KF, Maier U, Schaudel D (Hrsg) (2014) Handbuch der Prozessautomatisierung, S 22–23. Deutscher Industrieverlag, München

    Google Scholar 

  • Holm T, Obst M, Fay A, Urbas L, Albers T, Kreft S, Hempen U (2014) Dezentrale Intelligenz für modulare Automation. atp edition 57(1–2):48–59

    Google Scholar 

  • NAMUR-Empfehlung NE 139 (2012) Informationsschnittstellen in der Prozessautomatisierung – Betriebliche Eigenschaften, zu beziehen über. www.namur.net

  • NAMUR-Empfehlung NE 148 (2013) Anforderungen an die Automatisierungstechnik durch die Modularisierung verfahrenstechnischer Anlagen, zu beziehen über. www.namur.net

  • NAMUR-Empfehlung NE 150 (2014) Standardisierte NAMUR-Schnittstelle zum Austausch von Engineering-Daten zwischen CAE-Systemen und PCS-Engineering-Werkzeugen, zu beziehen über. www.namur.net

  • Promotorengruppe Kommunikation der Forschungsunion Wirtschaft – Wissenschaft (2013) Umsetzungsempfehlungen für das Zukunftsprojekt Industrie 4.0. Abschlussbericht des Arbeitskreises Industrie 4.0 Berlin

    Google Scholar 

  • Schmidberger T, Fay A, Drath R, Horch A (2006) Von Anlagenstrukturinformationen automatisch zum Asset Management. Automatisierungstechnische Praxis 48(6):54–61

    Google Scholar 

  • Schüller A, Scholz A, Tauchnitz T, Drath R, Scherwietes T (2015) Speed-Standardisierung am Beispiel der PLT-Stelle. atp edition 57(1–2):36–46

    Article  Google Scholar 

  • Tauchnitz T (1996) Die „neuen Prozessleitsysteme“ – wohin geht die Reise? atp – Automatisierungstechnische Praxis 38(11):12–23

    Google Scholar 

  • Tauchnitz T (2013) Integriertes Engineering – wann, wenn nicht jetzt! atp edition – Automatisierungstechnische Praxis 55(1–2):46–53

    Article  Google Scholar 

  • Tauchnitz T (2014) Schnittstellen für das integrierte Engineering – Wege zu einer schnellen Realisierung. atp edition 56(1–2):30–36

    Article  Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Thomas Tauchnitz .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2017 Springer-Verlag GmbH Deutschland

About this chapter

Cite this chapter

Tauchnitz, T. (2017). Schnittstellen ermöglichen Datenintegration in der Prozessindustrie. In: Vogel-Heuser, B., Bauernhansl, T., ten Hompel, M. (eds) Handbuch Industrie 4.0 Bd.2. Springer Reference Technik (). Springer Vieweg, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-662-53248-5_64

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-662-53248-5_64

  • Published:

  • Publisher Name: Springer Vieweg, Berlin, Heidelberg

  • Print ISBN: 978-3-662-53247-8

  • Online ISBN: 978-3-662-53248-5

  • eBook Packages: Computer Science and Engineering (German Language)

Publish with us

Policies and ethics