Advertisement

Dimensionen der internen CSR und dessen Wirkung: Ein empirisches Erklärungsmodell

  • Linda MoryEmail author
Chapter
Part of the Management-Reihe Corporate Social Responsibility book series (MRCOSORE)

Zusammenfassung

Vor dem Hintergrund der Bedeutung der sozialen Verantwortung gegenüber Mitarbeitern und den Potenzialen erfolgreicher Mitarbeiterbeziehungen wird sowohl in der empirischen Forschung als auch der unternehmerischen Praxis auf Probleme in Bezug auf die Erschließung der Potenziale effektiver und gut implementierter interner Corporate Social Responsibility (CSR) hingedeutet. Insofern wird unmittelbar die Frage nach dem Wesen und der Ausgestaltung der internen CSR evident, die es ermöglicht, Mitarbeiterbeziehungen effektiv und erfolgsbasiert für beide Seiten (für das Unternehmen sowie für die Mitarbeiter selbst) auszugestalten. An dieser für die Wissenschaft und die Unternehmenspraxis gleichermaßen relevanten Problemstellung setzt der Beitrag an. Anhand eines Untersuchungsmodells wird die grundlegende Konzeptionalisierung und Operationalisierung des Konstrukts der internen CSR und deren Wirkung auf das affektive und normative organisationale Commitment von Mitarbeitern fokussiert. Die empirische Überprüfung des Untersuchungsmodells erfolgte im Unternehmenskontext mithilfe multivariater Datenanalyse. Anhand der Ergebnisse werden entsprechende wissenschaftliche und praktische Implikationen abgeleitet.

Literatur

  1. Al-bdour AA, Nasruddin E, Lin SK (2010) The relationship between internal corporate social responsibility and organizational commitment within the banking sector in Jordan. Int J Soc Behav Educ Econ Bus Ind Eng 4(7):1842–1861Google Scholar
  2. ALshbiel SO, AL-Awawdeh WM (2011) Internal social responsibility and its impact on job commitment: Empirical study on Jordanian Cement Manufacturing Co. Int J Bus Manag 6(12):94–102CrossRefGoogle Scholar
  3. Baker M (2003) Corporate social responsibility. What does it mean? www.mallenbaker.net/csr/definition.php. Zugegriffen: 28. März 2016Google Scholar
  4. Basu K, Palazzo G (2008) Corporate social responsibility: A process model of sensemaking. Acad Manag Rev 33(1):122–136CrossRefGoogle Scholar
  5. Bhattacharya CB, Sen S, Korschun D (2007) Corporate social responsibility as an internal marketing strategy. MIT Sloan Manag Rev (Fall):1–29. https://www.researchgate.net/publication/241561787_CORPORATE_SOCIAL_RESPONSIBILITY_AS_AN_INTERNAL_MARKETING_STRATEGY
  6. Bhattacharya CB, Sen S, Korschun D (2008) Using Corporate Social Responsibility to Win the War for Talent. MIT Sloan Manag Rev 49(2):36–44Google Scholar
  7. Bidwell M, Briscoe F, Fernandez-Mateo I, Sterling A (2013) The Employment Relationship and Inequality: How and Why Changes in Employment Practices are Reshaping Rewards in Organizations. Acad Manag Ann 7(1):61–121CrossRefGoogle Scholar
  8. Bundesministerium für Arbeit und Soziales (2012) Verbreitung, Entwicklung und Erfolgsfaktoren von Corporate Social Responsibility (CSR). Eine Expertenbefragung, 8. Oktober 2012, CSR-Preis der Bundesregierung. www.csr-preis-bund.de/fileadmin/user_upload/doc/pressemeldungen/121008_Expertenumfrage_SF.pdf. Zugegriffen: 28. März 2016Google Scholar
  9. Chassagnon V (2014) Toward a Social Ontology of the Firm: Reconstitution, Organizing Entity, Institution, Social Emergence and Power. J Bus Ethics 124(3):197–208CrossRefGoogle Scholar
  10. Chin A (2010) Malaysian banks: Debt recovery, ethics and CSR. http://amrjournal.blogspot.de/search?q=CSR. Zugegriffen: 28. März 2016Google Scholar
  11. Cornelius N, Todres M, Janjuha-Jivraj S, Woods A, Wallace J (2008) Corporate social responsibility and the social enterprise. J Bus Ethics 81(2):355–370CrossRefGoogle Scholar
  12. COSORE (2012) CSR der kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland (Fortsetzung): CSR der KMU im Großraum München. www.cosore.com/de/ra5_2.html. Zugegriffen: 11. Okt. 2012Google Scholar
  13. van Dick R (2004) Commitment und Identifikation mit Organisationen. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  14. DIN ISO 26000 (2011) Leitfaden zur gesellschaftlichen Verantwortung von Organisationen. Ein Überblick. Bundesministerium für Arbeit und Soziales, BerlinGoogle Scholar
  15. Europäische Kommission (2001) GRÜNBUCH: Europäische Rahmenbedingungen für die soziale Verantwortung der Unternehmen. Europäische Gemeinschaft, LuxemburgGoogle Scholar
  16. Ferreira P, Real de Oliveira E (2014) Does corporate social responsibility impact on employee engagement? J Workplace Learn 26(3/4):232–247CrossRefGoogle Scholar
  17. Hammann EM, Habisch A, Pechlaner H (2009) Values that create value: Socially responsible business practices in SMEs. Empirical evidence from German companies. Bus Ethics: A Eur Rev 18(1):37–51CrossRefGoogle Scholar
  18. Institut der deutschen Wirtschaft (2010) Corporate Social Responsibility: Strategie oder Marketing? www.iwkoeln.de/de/infodienste/wirtschaft-und-ethik/beitrag/53221. Zugegriffen: 6. März 2013Google Scholar
  19. Knoepfel I (2001) Dow Jones Sustainability Group Index: A global benchmark for corporate sustainability. Corp Environ Strategy 8(1):6–15CrossRefGoogle Scholar
  20. Kok P, van der Wiele T, McKenna R, Brown A (2001) A corporate social responsibility audit within a quality management framework. J Bus Ethics 31(4):285–297CrossRefGoogle Scholar
  21. Korschun D, Bhattacharya CB, Sen S (2009) Using corporate social responsibility to strengthen employee and customer relationships. Adv Consumer Res (8):64–66. www.acrwebsite.org/volumes/14768/volumes/ap08/AP-08. Zugegriffen: 12. März 2017
  22. Lindgreen A, Swaen V, Maon F (2009) Corporate social responsibility within the organization. Corp Reput Rev 12(2):83–86CrossRefGoogle Scholar
  23. Melynyte O, Ruzevicius J (2008) Framework of links between corporate social responsibility and human resource management. Forum Ware Int (1):23–34Google Scholar
  24. Mory L (2014) Soziale Verantwortung nach innen. Dimensionen, Wirkungsbeziehungen und Erfolgsgrößen einer internen CSR. Springer Gabler, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  25. Mory L, Wirtz BW, Göttel V (2015) Factors of internal corporate social responsibility and the effect on organizational commitment. Int J Hum Resour Manag. doi: 10.1080/09585192.2015.1072103
  26. Mory L, Wirtz BW, Göttel V (2016) Corporate Social Responsibility Strategies – An Empirical Analysis. J Strategy Manag 9(2):172–201Google Scholar
  27. Müller K, Spieß SO (2009) Mitarbeiterbindung und der Einfluss von CSR im interkulturellen Vergleich. Hr Today (9):5–7. www.hrtoday.ch/de/article/mitarbeiterbindung-und-der-einfluss-von-csr-im-interkulturellen-vergleich. Zugegriffen: 12. März 2017
  28. Österreichisches Institut für Familienforschung der Universität Wien (2007) Unternehmerische Verantwortung für Familien? Eine ÖIF-Studie untersucht die CSR-Praxis von 15 Unternehmen in Österreich. www.oif.ac.at/service/zeitschrift_beziehungsweise/detail/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=251&cHash=7fd328e18a2820e3efae3ba7c39266e7. Zugegriffen: 28. März 2016Google Scholar
  29. Pfeffer J (2010) Building sustainable organizations: The human factor. Acad Manag Perspect 24(1):34–45CrossRefGoogle Scholar
  30. Tajfel H, Turner JC (1986) The social identity theory of intergroup behavior. In: Worchel S, Austin WG (Hrsg) Psychology of intergroup relations, 2. Aufl. Nelson-Hall Publishers, Chicago, S 7–24Google Scholar
  31. Turker D (2009) How corporate social responsibility influences organizational commitment. J Bus Ethics 89(2):189–204CrossRefGoogle Scholar
  32. Vives A (2006) Social and environmental responsibility in small and medium enterprises in Latin America. J Corp Citizsh 21:39–50Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.SpeyerDeutschland

Personalised recommendations