Advertisement

Performativität in der CSR-Kommunikation

  • Jan LiesEmail author
Chapter
Part of the Management-Reihe Corporate Social Responsibility book series (MRCOSORE)

Zusammenfassung

Die Literatur zu Public Relations (PR) und Marketing verbindet ein gemeinsames Problem. Beiden Disziplinen könnte man attestieren, dass eine Lücke zwischen den Theorien der Wissenschaft und der Anwendung im Management besteht. Im Marketing wird daher der Performativitätsbegriff thematisiert. Demnach ist Marketing dann performativ, wenn das Management Theorien ganz oder in Teilen erfolgreich anwendet. Hier setzt dieser Beitrag an und fragt: „Lassen sich theoretische Aspekte oder ganze PR-Theorien identifizieren, die Eingang in die Praxis von Unternehmen oder anderen gesellschaftlichen Institutionen finden und damit performativ sind?“ Der hier herausgegriffene Theorieaspekt ist „CSR als verhaltensorientiertes PR-Management“. Demnach ist Public Relations dann performativ, wenn es gelingt, auch mit Interner Kommunikation dazu beizutragen, dass Unternehmen „grüne Images“ einlösen.

Literatur

  1. Austin JL (1970) Performative Utterances. Philosophical Papers, LondonGoogle Scholar
  2. Curbach J (2009) Die Corporate-Social-Responsibility-Bewegung. VS, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  3. Engelmann K (1971) Wirtschaft und Wissenschaft, Wege und Irrwege der ökonomischen Forschung und Lehre zu ihrer sozialwissenschaftlichen Bestimmung. Volkswirtschaftliche Schriften, Bd. 16. Duncker & Humblot, BerlinGoogle Scholar
  4. Fischer-Winkelmann WF (1994) Praxisvollzug der Betriebswirtschaftslehre, Prolegomena statt einer einleitenden Übersicht. In: Fischer-Winkelmann WF (Hrsg) Das Theorie-Praxis-Problem der Betriebswirtschaftslehre: Tagung der Kommission Wissenschaftstheorie. Springer, Wiesbaden, S 2–5CrossRefGoogle Scholar
  5. Lies J (2015a) Unternehmenskultur. In: Lies J (Hrsg) Praxis des PR-Managements, Strategien – Instrumente – Anwendung. Springer-Gabler, Wiesbaden, S 504–507Google Scholar
  6. Lies J (2015b) Stakeholder-Management. In: Lies J (Hrsg) Praxis des PR-Managements, Strategien – Instrumente – Anwendung. Springer-Gabler, Wiesbaden, S 320–323Google Scholar
  7. MacKenzie D (2006) An Engine, Not a Camera. How Financial Models Shape Markets. MIT Press, Cambridge MACrossRefGoogle Scholar
  8. Pride WM, Ferrell OC (2016) Marketing. South Western Educational Publishing, BostonGoogle Scholar
  9. Weber T (2014) Nachhaltigkeitsberichterstattung als Bestandteil marketingbasierter CSR‐Kommunikation. In: Fifka M (Hrsg) CSR und Reporting – Nachhaltigkeits- und CSR‐Berichterstattung verstehen und erfolgreich umsetzen. Springer-Gabler, Wiesbaden, S 95–106Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.HammDeutschland

Personalised recommendations