Advertisement

Ernährung und Narbenheilung

  • Bianca Peters
Chapter

Zusammenfassung

Ernährung und Narbenbehandlung beeinflussen sich gegenseitig stärker, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Die Haut ist das Spiegelbild des Inneren. Wird der Organismus durch äußerliche Faktoren wie das Rauchen oder Umwelteinflüsse bzw. durch innere Einflüsse wie das psychische Befinden und bestehende Vorerkrankungen geprägt, dann zeigen sich diese Faktoren anhand unserer Haut. Verheilt die Narbe nur langsam und ist schlecht durchblutet, kann dies ein Anzeichen von Mineralstoff- oder Vitaminmangel sein. Eine anschauliche Tabelle zeigt die empfohlenen Tagesdosierungen. Hierzu werden die Symptome bei Mangelerscheinungen und bei möglichen Überdosierungen gegenüber gestellt.

Literatur

  1. Bierbach E (2013) Naturheilpraxis heute. Lehrbuch und Atlas. Urban & Fischer, MünchenGoogle Scholar
  2. Max-Rubner-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel (Hrsg) (2008) Nationale Verzehrsstudie II, Ergebnisbericht Teil 2. MRI, KarlsruheGoogle Scholar
  3. Peters B (2015) Narbenbehandlung – So versorge ich meine Narbe richtig. Schulz-Kirchner, IdsteinGoogle Scholar
  4. Wormer EJ, Bauer JA (2015) Laborwerte. Ein Leitfaden zur Orientierung. Lingen, KölnGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2017

Authors and Affiliations

  • Bianca Peters
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations