Advertisement

Jugendmedizin pp 385-398 | Cite as

Medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Fluchthintergrund

  • Thomas NowotnyEmail author
  • Volker Mall
  • Thorsten Langer
Chapter

Zusammenfassung

Junge Geflüchtete kommen mit einer Reihe somatischer und psychischer Probleme nach Deutschland und sind auch nach ihrer Ankunft speziellen gesundheitlichen Risiken ausgesetzt. Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (umF) sind besonders vulnerabel. Deshalb wurde die Jugendvorsorgeuntersuchung J-umF entwickelt, um Krankheiten und Entwicklungsstörungen frühzeitig zu erkennen. Fragen der Alterseinschätzung, der Sprachmittlung und der nonverbalen Kommunikation werden kritisch diskutiert. In Bezug auf Infektionen sind Flüchtlinge eine gefährdete Gruppe. Durch frühzeitigen Impfschutz und rasche Abklärung potenziell gefährlicher Zustände wie Fieber ohne Fokus können wir das Risiko minimieren. Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge haben ein besonders hohes Risiko für Traumafolgestörungen und andere psychische Erkrankungen. Diese zu erkennen und gegebenenfalls eine Therapie zu veranlassen, gehört zu den Zielen der J-umF. Nur so kann Chronifizierung vermieden und Integration erleichtert werden.

Literatur

  1. Alberer M et al (2016) Der medizinische Erstkontakt mit Flüchtlingen und Asylbewerbern – wichtige und praxisnahe Fragestellungen. Kinder- und Jugendarzt 47:36–44Google Scholar
  2. Ausschuss für die Rechte des Kindes CRC/GC/2005/6, 39. Sitzung, 3. Juni 2005. Allgemeine Bemerkung Nr. 6: Behandlung unbegleiteter und von ihren Eltern getrennter Kinder außerhalb ihres Herkunftslandes; 231Google Scholar
  3. Aynsley-Green A et al (2012) Medical, statistical, ethical and human rights considerations in the assessment of age in children and young people subject to immigration control. Br Med Bull 102(1):1–26CrossRefGoogle Scholar
  4. Both U von et al (2016) Läuserückfallfieber – ein alter Bekannter im (neuen) Gewand. Kinder- und Jugendarzt 47:145–150Google Scholar
  5. BumF – Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge e. V. (2015) Alterseinschätzung: Verfahrensgarantien für eine kindeswohlorientierte Praxis. Stand Juni 2015. http://www.b-umf.de/images/alterseinschtzung_2015.pdf. Zugegriffen am 21.06.2017
  6. Bundesarbeitsgemeinschaft Landesjugendämter (2014) Handlungsempfehlungen zum Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Inobhutnahme, Clearingverfahren und Einleitung von Anschlussmaßnahmen. BAG Landesjugendämter, Mainz, S 15 fGoogle Scholar
  7. BVKJ Landesverband Bremen, Gesundheitsamt Bremen. Bremer Gesundheitsheft: Gesundheitsheft für minderjährige Flüchtlinge (Stand Oktober 2015). http://www.bvkj.de/fileadmin/pdf/mitglieder/Bremer_Gesundheitsheft.pdf. Zugegriffen am 21.06.2017
  8. Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e. V. (2013) Medizinische Maßnahmen bei immigrierenden Kindern und Jugendlichen. Stellungnahme der Kommission für Infektionskrankheiten und Impffragen. http://dakj.de/wp-content/uploads/2015/10/2013_med-massnahmen-immigrierende-kinder-jugendliche.pdf. Zugegriffen am 07.10.2013
  9. Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e.V (2016) Pädiatrische Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen und Asylbewerbern im Kindes- und Jugendalter in Deutschland. Stellungnahme der Kommission für Globale Kindergesundheit der DAKJ (Version vom 15.11.2015). Monatsschr Kinderheilkd 164:132–135CrossRefGoogle Scholar
  10. Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin (2015) Medizinische Versorgung minderjähriger Flüchtlinge in Deutschland: Eine neue große Herausforderung für die Kinder- und Jugendmedizin. Pressegespräch zur 110. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin vom 1. September 2015. http://www.dgkj.de/fileadmin/user_upload/images/Presse/Jahrestagung_2015/1509_DGSPJ.pdf. Zugegriffen am 21.06.2017
  11. Frühwein N et al (2015) Betreuung von Flüchtlingen und Asylbewerbern: Medizinische Maßnahmen zum Schutz der Helfer(innen). Stellungnahme der Bayerischen Gesellschaft für Tropenmedizin. Münchner Ärztliche Anzeigen 103(1):12Google Scholar
  12. Hargasser B (2015) Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Sequentielle Traumatisierungsprozesse und die Aufgaben der Jugendhilfe, 2. Aufl. Brandes & Apsel, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  13. Huppertz HI (2016) Impfungen bei Migranten. Kinder- und Jugendarzt 47:44–48Google Scholar
  14. IPPNW – Deutsche Sektion der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzte in sozialer Verantwortung e. V./DAKJ (2015) Berliner Erklärung: Grundrechte und Hilfebedarf minderjähriger Flüchtlinge in den Mittelpunkt stellen. http://www.ippnw.de/commonFiles/pdfs/Soziale_Verantwortung/Berliner_Erklaerung.pdf. Zugegriffen am 21.06.2017
  15. Kitz CM (2016) Seltene Infektionskrankheiten bei minderjährigen Flüchtlingen. Kinder- und Jugendarzt 47:140–144Google Scholar
  16. Lockemann U et al (o. J.) Arbeitsgemeinschaft für Forensische Altersdiagnostik der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin: Empfehlungen für die Altersdiagnostik bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen außerhalb des Strafverfahrens. https://campus.uni-muenster.de/fileadmin/einrichtung/agfad/empfehlungen/empfehlungen_ausserhalb_strafverfahren.pdf. Zugegriffen am 21.06.2017
  17. Nowotny T (2015) Medizinische Versorgung von neu ankommenden unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Monatsschr Kinderheilkd 163(Suppl. 2):96Google Scholar
  18. Nowotny T et al (2014) Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge: Strittiges Alter – strittige Altersdiagnostik. Dtsch Ärztebl 111(18):A-786/B-674/C-642Google Scholar
  19. Nüßlein T (2015) Tuberkulose-Diagnostik bei Migrationskindern. Consilium Pädiatrie 85:13 ffGoogle Scholar
  20. Pfeil J et al (2015) Empfehlungen zur infektiologischen Versorgung von Flüchtlingen im Kindes- und Jugendalter in Deutschland. Stellungnahme des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ e. V.), der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI e.V.) und der Gesellschaft für Tropenpädiatrie und Internationale Kindergesundheit (GTP e. V.) Monatsschr Kinderheilkd 163:1269–1286CrossRefGoogle Scholar
  21. Ritz N et al (2015) Tuberkulose-Screening von asylsuchenden Kindern und Jugendlichen < 15 Jahren in Deutschland. Arbeitsgruppe AWMF-Leitlinie Diagnostik, Prävention und Therapie der Tuberkulose im Kindes- und Jugendalter unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie. Monatsschr Kinderheilkd 163:1287–1292CrossRefGoogle Scholar
  22. Robert-Koch-Institut (2011) Steckbriefe seltener und importierter Infektionskrankheiten. RKI, BerlinGoogle Scholar
  23. Robert-Koch-Institut (2015a) Konzept zur Umsetzung frühzeitiger Impfungen bei Asylsuchenden nach Ankunft in Deutschland. Epid Bull 41:439–444. http://edoc.rki.de/oa/articles/re1ySqxtCvI/PDF/28OLguEy24AYY.pdf. Zugegriffen am 21.06.2017
  24. Robert-Koch-Institut (2015b) Für medizinisches Personal: Akut behandlungsbedürftige, für Deutschland ungewöhnliche Infektionskrankheiten, die bei Asylbewerbern auftreten können (Stand: 14.09.2015). Epid Bull 38:413–414Google Scholar
  25. Robert-Koch-Institut (2015c) Impfen: Informationsmaterialien in verschiedenen Sprachen (Stand 23.10.2015). http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/materialien_fremdsprachig_node.html. Zugegriffen am 21.06.2017
  26. Robert-Koch-Institut (2015d) Thorax-Röntgenuntersuchungen bei Asylsuchenden gemäß § 36 Absatz 4 IfSG. http://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/T/Tuberkulose/Tuberkulose_Roentgen-Untersuchungen_Asylsuchende.html. Zugegriffen am 21.06.2017
  27. Sappa M et al (2016) Medizinische Erstuntersuchung und Akutversorgung von Flüchtlingen in Bremen. Kinder- und Jugendarzt 47:132–139Google Scholar
  28. Schmeling A et al (2016) Forensic age estimation – methods, certainty, and the law. Dtsch Arztebl Int 113:44–50. (vgl. auch Diskussion)PubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  29. Separated Children in Europe Programme (SCEP) (2012) Positionspapier zur Altersfestsetzung bei unbegleiteten Minderjährigen in Europa. BumF, BerlinGoogle Scholar
  30. Sleptsova M (2013) Patient–Dolmetscher–Fachperson: eine Kurzanleitung für erfolgreiche Gespräche. Universitätsspital Basel, Institut für Übersetzen und Dolmetschen, WinterthurGoogle Scholar
  31. Volz-Zang C (2014) Sicherheit von Impfungen während der Schwangerschaft. Bulletin zur Arzneimittelsicherheit 4:16–20Google Scholar
  32. Zentrum für Flüchtlingshilfen und Migrationsdienste (2012) PROTECT ABLE: Fragebogen und Beobachtungen zur Früherkennung von Asylsuchenden mit traumatischen Erlebnissen (in verschiedenen Sprachen verfügbar). Stand 2012 ff. http://protect-able.eu/resources/. Zugegriffen am 21.06.2017

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Privatäztliche Kinder- und JugendarztpraxisStephanskirchenDeutschland
  2. 2.kbo Kinderzentrum München gGmbHMünchenDeutschland
  3. 3.Klinik für Neuropädiatrie und MuskelerkrankungenUniversitätsklinikum FreiburgFreiburgDeutschland

Personalised recommendations