Advertisement

Jugendmedizin pp 205-213 | Cite as

Onkologie/Hämatologie, KMT, Reha

  • Stefan EberEmail author
  • Daniela Angelova
  • Irene Schmid
Chapter

Zusammenfassung

Eine der größten Herausforderungen für den niedergelassenen Kinderarzt stellt die Differenzierung der Leitsymptome häufigster Tumorerkrankungen und chronischer Anämien. Am häufigsten machen sich die onkologischen Erkrankungen bei Jugendlichen durch Änderungen des Blutbildes bemerkbar. Erbrechen, v. a. nüchtern, begleitet von Kopfschmerzen, ist typischerweise ein Hinweis für eine Erhöhung des Hirndruckes. Bei Verdacht auf eine bösartige Erkrankung sollte der Jugendliche sofort in eine Kinderklinik mit onkologischen Abteilungen überwiesen werden. In Anbetracht der zunehmenden Anzahl von Mitbürgern mit Migrationshintergrund sollten die Träger der Hämoglobinopathien/Thalassämien unter den Zuwanderern identifiziert werden, um durch gezielte pränatale Diagnostik und Beratung die Geburt schwer kranker homozygoter/compound heterozygoter Kinder zu vermeiden. Die komplexe Behandlung der Sichelzellkrankheit als Multiorganerkrankung erfordert eine große kinderhämatologische Erfahrung.

Notes

Danksagung

Wir danken Dr. Roswitha Dickerhoff, Prof. Dr. Uta Behrends, PD Dr. Karin Kurnik und PD Dr. Christoph Bidlingmaier für die kritischen Diskussionen.

Literatur

  1. Aygun N, Wruck LM, Schultz WH, Mueller BU, Brown C, Luchtman-Jones L, Jackson S, Iyer R, Rogers ZR, Sarnaik S, Thompson AA, Gauger C, Helms RW, Ware RE (2012) TCD with Transfusions Changing to Hydroxyurea (TWiTCH) trial investigators. Chronic transfusion practices for prevention of primary stroke in children with sickle cell anemia and abnormal TCD velocities. Am J Hematol 87(4):428–430CrossRefGoogle Scholar
  2. Burdach S (2010) Frühsymptome bei Malignomen im Kindesalter: Was ist wichtig für die kinderärztliche Praxis? Päd 2:76–78Google Scholar
  3. Cario H, Kohne E (2010) AWMF-Leitlinie Thalassämie 2010. http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/025-017l_S1_Thalassaemie.pdf. Zugegriffen im Juni 2017
  4. Creutzig U, Tallen G, Calaminus G (2015) Onkologische Erkrankungen des Kindes und Jugendalter – Die Leitsymptome im Überblick. Pädiatr hautnah 27(6):28–34CrossRefGoogle Scholar
  5. von Depka Prondzinski M, Kurnik K (2008) Hämophilie. Ein Leitfaden für Patienten. Trias, StuttgartGoogle Scholar
  6. Deutsches Kinderkrebsregister (2014) Jahresbericht des Deutschen Kinderkrebsregisters 2013/14. http://www.kinderkrebsregister.de/dkkr/ergebnisse/jahresberichte/jahresbericht-201314.html. Zugegriffen im Juni 2017
  7. DHG – Deutsche Hämophiliegesellschaft zur Bekämpfung von Blutungskrankheiten e. V. (2015) Hämophilie, 1. Aufl. DHG, HamburgGoogle Scholar
  8. Hero B, Berthold F (2011) Leitlinie der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie: Neuroblastom. http://www.awmf.org. Zugegriffen im Juni 2017
  9. Korinthenberg R, Warmuth-Metz M, Rutkowski S, Weckesser M (2010) Gemeinsame Leitlinie der Gesellschaft für Neuropädiatrie und der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie, in Abstimmung mit der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin, Leitsymptome und Diagnostik der Hirntumoren im Kindes- und Jugendalter. http://www.awmf.org. Zugegriffen im Juni 2017
  10. Langer T, Beck JD (o. J.) http://www.nachsorge-ist-vorsorge.de. Zugegriffen im Juni 2017
  11. Laws HJ, Lehrnbecher T, Meisel R (2005) Wer soll wann, wogegen und womit geimpft werden? WIR 3:12–13Google Scholar
  12. Lobitz S, Cario H, Kulozik A, Kunz J, Grosse R, Jarisch A (2014) AWMF-Leitlinie „Sichelzellkrankheit“. (S2). AWMF 025–016Google Scholar
  13. NHLBI – The National Heart, Lung, and Blood Institute (2014) NIH ends Transcranial Doppler (TCD) with Transfusions Changing to Hydroxyurea (TWiTCH) clinical trial due to early results. https://www.nhlbi.nih.gov/news/press-releases/2014/nih-ends-transcranial-doppler-tcd-transfusions-changing-hydroxyurea-twitch. Zugegriffen im Juni 2017
  14. Paulides M, Dorr HG, Stohr W et al (2007) Thyroid function in paediatric and young adult patients after sarcoma therapy: a report from the Late Effects Surveillance System. Clin Endocrinol (Oxf) 66:727–731CrossRefGoogle Scholar
  15. Schrappe M, Creutzig U (2008) Interdisziplinäre Leitlinie der Deutschen Krebsgesellschaft und der Gesellschaft für Pädiatrischen Onkologie und Hämatologie, Akute lymphoblastische (ALL) und akute myeloische (AML) Leukämie im Kindesalter. http://www.awmf.org. Zugegriffen im Juni 2017
  16. Schuster S, Beck JD, Calaminus G, am Zehnhoff-Dinnesen A, Langer T (2013) Nachsorge von krebskranken Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen – Erkennen, Vermeiden und Behandeln von Spätfolgen. http://www.awmf.org. Zugegriffen im Juni 2017
  17. Stier B, Weissenrieder N, Blütters-Sawatzki R (2006) Onkologie. In: Jugendmedizin. Gesundheit und Gesellschaft. Springer, Heidelberg, S 185–190Google Scholar
  18. Tallen G (2015) Muskel-Knochenschmerzen – Ein Leitfaden zur Primärdiagnostik. http://muskel-knochenschmerzen.de. Zugegriffen im Juni 2017

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Kinder- und JugendarztpraxisHämatologie, Onkologie, HämostaseologieMünchenDeutschland
  2. 2.Klinik für Dermatologie und AllergologieLMU Klinikum der Universität MünchenMünchenDeutschland
  3. 3.Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen KinderspitalLMU Klinikum der Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations