Advertisement

Direkte Kinematik

Chapter
  • 2.2k Downloads

Zusammenfassung

Die Aufgabenstellung der direkten Kinematik besteht darin, für gegebene Gelenkvariablen (in der Regel Gelenkwinkel), Position und Orientierung (zusammen kurz: Lage) aller Manipulatorsegmente incl. Endeffektor zu berechnen. Ein solches Bewegungsmodell stellt eine wesentliche Grundlage für nahezu alle Bereiche der Entwicklung eines Manipulators dar.

Benötigte mathematische Grundlagen werden in kleinen Schritten verständlich hergeleitet und an zahlreichen Beispielen veranschaulicht und geübt. Dies beinhaltet Koordinatensysteme, die Darstellung der Orientierung eines Körpers als Euler-Drehung sowie das Umkehrproblem (inverser Euler), die kompakte Darstellung von Translation und Rotation in Form einer homogenen Koordinatentransformation sowie die Umrechnung von Koordinatentransformationen mit Hilfe eines Transformationsgraphen.

Mit diesem „Werkzeugkasten“ an Methoden wird schließlich ein Vorgehensrezept zur Erstellung der direkten Kinematik nach der DH-Konvention formuliert und an Beispielen veranschaulicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    F. A. Brockhaus GmbH: Brockhaus – Die Enzyklopädie: Band 11, 20. Aufl. F. A. Brockhaus GmbH, Leipzig, Mannheim (1998)Google Scholar
  2. 2.
    Craig, J.J.: Introduction to Robotics – Mechanics and Control, 3. Aufl. Pearson Prentice Hall, Upper Saddle River (2005)Google Scholar
  3. 3.
    Denavit, J., Hartenberg, R.S.: A kinematic notation for lower-pair mechanisms based on matrices. J. Appl. Mech. 22, 215–221 (1955)MathSciNetzbMATHGoogle Scholar
  4. 4.
    Goldstein, H.: Klassische Mechanik, 4. Aufl. Akademische Verlagsgesellschaft, Wiesbaden (1976)Google Scholar
  5. 5.
    Meyberg, K., Vachenauer, P.: Höhere Mathematik 1, 6. Aufl. Springer, Berlin (2003)zbMATHGoogle Scholar
  6. 6.
    Murray, R.M., Li, Z., Sastry, S.S.: A Mathematical Introduction to Robotic manipulation. CRC Press, Boca Raton (1994)zbMATHGoogle Scholar
  7. 7.
    Schilling, R.J.: Fundamentals of Robotics – Analysis & Control. Prentice Hall, Upper Saddle River, New Jersey (1990)Google Scholar
  8. 8.
    Spong, M.W., Hutchinson, S., Vidyasager, M.: Robot Modeling and Control. John Wiley & Sons, Inc, Hoboken (2006)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für Elektrotechnik und WirtschaftsingenieurwesenHochschule LandshutLandshutDeutschland

Personalised recommendations