Atemwegsmanagement, Beatmung, Intubation und Narkose

Zusammenfassung

Dieses Kapitel befasst sich mit den Besonderheiten der Beatmung und Intubation. Was ist zu tun bei Atemwegsproblemen (Algorithmen), welche Beatmungsverfahren finden Anwendung (Mund zu Mund, Maskenbeatmung, Einsatz des Guedel-Tubus usw.), wann und wie wird richtig intubiert? Neben diesen Fragen werden auch die besondere Situation der Rachenbeatmung als übliche Technik bei Säuglingen und Neugeborenen, der Einsatz der Larynxmaske als 1. Wahl des supraglottischen Atemwegs sowie als Ultima ratio Techniken zur Trachelapunktion oder Notfall-Tracheotomie vorgestellt. Ein Abschnitt stellt weitere Atem- und Intubationshilfen (Air-Traq, Babylog etc.) vor.

Literatur

  1. Keil J, Jung P Schiele et al. (2016) Interterdisziplinär konsentierte Stellungnahme zum Atemwegsmanagement mit supraglottischen Atemwegshilfen in der Kindernotfallmedizin. Anaesthesist 65: 57–66CrossRefGoogle Scholar
  2. Schmidt AR et al. (2014) The paediatric airway. Eur J Anaesthesiol EJA 31: 293–299CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinikum der Universität MünchenDr. von Haunersches KinderspitalMüchchenDeutschland
  2. 2.Klinikum der Universität MünchenDr. von Haunersches KinderspitalMünchenDeutschland

Personalised recommendations