Advertisement

Geschichte der Kurzzeittechnik

  • Klemens Jesse
Chapter
  • 2.1k Downloads

Zusammenfassung

Die Zeit ist die als Übergang von Gegenwart zu Vergangenheit und von Zukunft zu Gegenwart erlebte allgemeinste Form der Veränderungen in der Natur (objektive Zeit), im menschlichen Bewusstsein (Erlebniszeit) und in der Geschichte (historische Zeit). Die Zeitmessung ist aus der Astronomie hervorgegangen und durch die Entwicklung der Uhr fortschreitend verfeinert worden. Im Folgenden sollen zuerst einige historische Konzepte untersucht werden, die der Messung schneller Phänomene zugrunde liegen.

Literatur

  1. 1.
    C. Wheatstone, Phil. Trans. 583 (1834)Google Scholar
  2. 2.
    C. Wheatstone, Phil. Mag. 6, 61 (1835)Google Scholar
  3. 3.
    L. Foucault, Compt. Rend. 30, 551 (1850)Google Scholar
  4. 4.
    L. Foucault, Compt. Rend. 55, 501 (1862)Google Scholar
  5. 5.
    L. Foucault, Compt. Rend. 55, 792 (1862)Google Scholar
  6. 6.
    J. Kerr, Phil. Mag. und J. Sci. 50, 337 (1875)Google Scholar
  7. 7.
    H. Abraham, J. Lemoine, Compt. Rend. 129, 206 (1899)Google Scholar
  8. 8.
    H. Abraham, J. Lemoine, Ann. Chim. 20, 264 (1900)Google Scholar
  9. 9.
    M. Grübele, J. Sabelko, R. Ballew, J. Ervin, Accounts Chem. Res. 31, 699 (1998)Google Scholar
  10. 10.
    C.M. Phillips, Y. Mizautani, R.M. Hochstrasser, Proc. Natl. Acad. Sci. USA 92, 7292 (1995)Google Scholar
  11. 11.
    G. Porter, Proc. Roy. Soc. (London) A200, 284 (1950)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  • Klemens Jesse
    • 1
  1. 1.Bad HomburgDeutschland

Personalised recommendations