Advertisement

Spastik bei Kindern: Periphere selektive Neurotomie

  • M. U. Schuhmann
Chapter

Zusammenfassung

Periphere Neurotomien zur Behandlung von Spastizität wurden in Deutschland zu Beginn des 20. Jahrhunderts erstmals eingesetzt, ähnlich wie die dorsale Rhizotomie (damals als noch unselektives Verfahren). Durch die mikrochirurgische Dissektion des Nerven in einzelne Faszikel und die Anwendung von elektrophysiologischer Stimulation ist das Verfahren mittlerweile selektiv und situationsgerecht adaptierbar. Hierfür in Frage kommen Muskeln mit exzessiver Spastizität, die mit einem weiter „proximal“ angreifenden Verfahren wie intrathekale Backofentherapie oder selektiv dorsale Rhizotomie nicht gezielt zu behandeln sind. Entscheidend ist, dass die Unterbrechung des Reflexbogens ausschließlich auf der Ebene der motorischen Faszikel erfolgt. Die Methodik kann sowohl an der oberen als auch der unteren Extremität gut eingesetzt werden. Voraussetzung sind gute anatomische Kenntnisse und Erfahrung in der peripheren Nervenchirurgie.

Literatur

  1. Berard C, Sindou M, Berard J, Carrier H (1998) Selective neurotomy of the tibial nerve in the spastic hemiplegic child: an explanation of the recurrence. J Pediatr Orthop B 7:66–70CrossRefGoogle Scholar
  2. Dengler R, Konstanzer A, Hesse S et al. (1989) Collateral nerve sprouting and twitch forces of single motor units in conditions with partial denervation in man. Neurosci Lett 97:118–122CrossRefGoogle Scholar
  3. Sindou M, Mertens P (1988) Selective neurotomy of the tibial nerve for treatment of the spastic foot. Neurosurgery 23:738–744CrossRefGoogle Scholar
  4. Sindou M, Mertens P (2012) Surgery for Intractable Spasticity. In: Quiñones-Hinojosa A (Hrsg) Schmidek Sweet Operative Neurosurgical Techniques, 6. Aufl. Elsevier, PhiladelphiaGoogle Scholar
  5. Sindou MP, Simon F, Mertens P, Decq P (2007) Selective peripheral neurotomy (SPN) for spasticity in childhood. Childs Nerv Syst 23:957–970.  https://doi.org/10.1007/s00381-007-0399-1 CrossRefPubMedGoogle Scholar
  6. Stoffel A (1912) The treatment of spastic contractures. Am J Orthop Surg 10:611–644Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Bereich Pädiatrische Neurochirurgie, Klinik für NeurochirurgieUniversitätsklinikum TübingenTübingenDeutschland

Personalised recommendations