Advertisement

Schizophrene Störung

  • Elisabeth HöwlerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Schizophrenie ist nicht heilbar, bei leitliniengerechter Therapie können die Symptome jedoch häufig wieder zurück gebildet werden. 10% der Betroffenen, bei denen die Erkrankung manifest ist, sind im Alter zwischen 14 und 20 Jahren. Eine frühzeitige Erkennung anhand von Kriterien der Störung nach ICD-10 ist wichtig, damit eine Chronizität der Erkrankung vermieden wird und eine optimale Therapie eingeleitet werden kann. An einem Fallbeispiel wird die Spezifität der psychischen Erkrankung deutlich.

Literatur

  1. Gillberg C (2001) Epidemiology of early onset schizophrenia. In: Remschmidt H (ed.) Schizophernia in Children and Adolescents. Cambridge University, CambridgeGoogle Scholar
  2. Häfner H, Maurer W, van der Heiden W (2013) Schizophrenie - eine einheitliche Krankheit? Ergebnisse aus 25 Jahren ABC-Studie. Nervenarzt 84:1093–1103CrossRefPubMedGoogle Scholar
  3. Kane JM, Sanchez R, Zhao J et al (2013) Hospitalisation rates in patients switched from oral anti-psychotics to aripiprazole once-monthly for the management of schizophrenia. J Medi Economics 16: 917–925CrossRefGoogle Scholar
  4. Mehler-Wex C, Warnke A (2004) Klinik und Verlauf schizophrener Erkrankungen mit Beginn im Kindes- und Jugendalter. In: Remschmidt H (Hrsg) Schizophrene Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Klinik, Ätiologie, Therapie, Rehabilitation. S. 41–50, Schattauer, StuttgartGoogle Scholar
  5. Remschmidt H, Theisen F (2011) Schizophrenie. Manuale psychischer Störungen bei Kindern und Jugendlichen. Springer, Berlin HeidelbergGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.DresdenDeutschland

Personalised recommendations