Advertisement

Social Media-Marketing

  • Alexandra Köhler
  • Mirko Gründer
Chapter
  • 1.5k Downloads
Part of the Erfolgskonzepte Praxis- & Krankenhaus-Management book series (ERFOLGSPRAXIS)

Zusammenfassung

Das Internet ist sozial – bei vielen Webangeboten können die Nutzer miteinander kommunizieren. Soziale Netzwerke (Social Networks), Foren und Blogs haben gemeinsam, dass sie die Menschen an den Computerbildschirmen zusammenbringen. Das Internet wird so zum Präsentations- und Kommunikationsraum.

Auch für Ärzte liegt darin eine Herausforderung, der sie sich in Anbetracht der beeindruckenden Nutzerzahlen und der damit verbundenen Bedeutung dieser modernen Medien stellen müssen. Denn hier entstehen auch neue Marketing- und Kommunikationsmöglichkeiten: Ärzte können direkt mit Patienten in Dialog treten – und umgekehrt. Jedoch müssen Ärzte bei ihren Aktivitäten auch stets das HWG im Hinterkopf haben, denn Äußerungen Dritter dürfen sie nicht zu Werbezwecken einsetzen. Das betrifft vor allem Dankesschreiben, Anerkennungs- und Empfehlungsschreiben. Auch die Hinweise auf solche sind untersagt. Insofern sind Gästebücher auf Websites und die Pinnwand bei einer eigenen Facebook-Präsenz stetig zu kontrollieren. Im ersten Teil dieses Kapitels lernen Sie die wichtigsten Social Media-Instrumente und Beispiele aus der Praxis kennen.

Jedoch bringt diese schnelllebige und vernetzte Welt auch einen Nachteil mit sich: Niemand ist mehr davor gefeit, dass jemand anderes im Netz über ihn spricht. Auch dann nicht, wenn man selbst gar nicht im Netz aktiv ist. Solange es sich um positive Äußerungen handelt, stellt das kein Problem dar. Ärgerlich und eventuell sogar berufsschädigend wird es, sobald Patienten ärztliche Leistungen oder den Praxis-Service in Bewertungsportalen oder Foren negativ beurteilen. Mehr dazu lesen Sie im Interview am Ende dieses Kapitels. Leider gibt es in den sozialen Netzwerken richtige „Hass-Gruppen“, in denen Menschen, Unternehmen und Produkte kritisiert und schlechtgemacht werden. Nur wenn Sie davon erfahren, haben Sie eine Chance zu reagieren. Der letzte Teil des Social Media- Marketing-Kapitels zeigt Ihnen, wie Sie Ihren ärztlichen Ruf im Auge behalten und wie Sie ein erfolgreiches Reputationsmanagement aufbauen können.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  • Alexandra Köhler
    • 1
  • Mirko Gründer
    • 2
  1. 1.HamburgDeutschland
  2. 2.KielDeutschland

Personalised recommendations