Advertisement

CSR in der Organisationsentwicklung von KMU

  • Norbert ZdrowomyslawEmail author
  • Michael Bladt
Chapter
Part of the Management-Reihe Corporate Social Responsibility book series (MRCOSORE)

Zusammenfassung

Was eine Organisation ist und wie sie funktioniert, ist Gegenstand zahlreicher Bücher. Sowohl der Begriff der „Organisation“ als auch der der „Organisationsentwicklung“ werden unterschiedlich definiert und interpretiert. Einen besonderen Stellenwert im Rahmen der praktischen Organisationsentwicklung und des strategischen Managements nimmt in den letzten Jahren der Aspekt der Nachhaltigkeit oder Corporate Social Responsibility (CSR) ein.

Literatur

  1. Bader N, Bauerfeind R, Giese C (2007) Corporate Social Responsibility (CSR) bei kleinen und mittelständischen Unternehmen in Berlin. Eine Studie der TÜV Rheinland Bildung und Consulting GmbH in Kooperation mit der outermedia GmbH, BerlinGoogle Scholar
  2. Bleicher K (2011) Das Konzept integriertes Management. Vision – Missionen – Programme, 8. Aufl. Campus Verlag, Frankfurt a. M.Google Scholar
  3. Blumenstock H (2013) Strategisches Personalmanagement. In: Ernst D, Sailer U (Hrsg) Nachhaltige Betriebswirtschaftslehre. UTB GmbH, Konstanz, S 83–100Google Scholar
  4. Bornewasser M (2009) Organisationsdiagnostik und Organisationsentwicklung. Kohlhammer, StuttgartGoogle Scholar
  5. Claßen M (2013) Change Management aktiv gestalten. Personalmanager und Führungskräfte als Architekten des Wandels, 2. Aufl. Luchterhand Verlag GmbH, KölnGoogle Scholar
  6. Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V. (DIHK) (2012) Gesellschaft gewinnt durch unternehmerische Verantwortung, Ergebnisse des IHK-Unternehmensbarometers 2012, BerlinGoogle Scholar
  7. Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Hrsg) (2012) Agenda Mittelstand. Nachhaltige Unternehmensführung. Lage und aktuelle Entwicklungen im Mittelstand. Ernst & Young, EssenGoogle Scholar
  8. Ernst D, Sailer U (Hrsg) (2013) Nachhaltige Betriebswirtschaftslehre. UTB GmbH, KonstanzGoogle Scholar
  9. Gelbmann U, Baumgartner RJ (2012) Strategische Implementierung von CSR in KMU. In: Schneider A, Schmidtpeter R (Hrsg) Corporate Social Responsibility. Verantwortungsvolle Unternehmensführung in Theorie und Praxis. Springer, Berlin, S 285–298Google Scholar
  10. Hausmann T, Zdrowomyslaw N (2013) Bedeutung, Vielfalt und Besonderheiten des Mittelstands. In: Zdrowomyslaw N (Hrsg) Grundzüge des Mittelstandsmanagements. Vom Erkennen zum Nutzen unternehmerischer Chancen. Deutscher Betriebswirte-Verlag, Gernsbach, S 19–34Google Scholar
  11. Kaune A (Hrsg) (2004) Change Management mit Organisationsentwicklung. Veränderungen erfolgreich durchsetzen. Erich-Schmidt-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  12. KfW Bankengruppe (Hrsg) (2011) KFW-RESEARCH Standpunkt. Corporate Social Responsibility im deutschen Mittelstand, Nr. 7, Frankfurt a. M.Google Scholar
  13. Kupsch P-U, Marr R (1985) Personalwirtschaft. In: Heinen E (Hrsg) Industriebetriebslehre. Entscheidungen im Betrieb, 8. Aufl. Gabler Verlag, Wiesbaden, S 623–767Google Scholar
  14. Maaß F (2010) Wirtschaftspolitische Ansätze zur Unterstützung von Corporate Social Responsibility-Aktivitäten, Hrsg. Vom Institut für Mittelstandsforschung Bonn, IfM-Materialien Nr. 194, BonnGoogle Scholar
  15. Olfert K (2012) Organisation, 16. Aufl. Kiehl, HerneGoogle Scholar
  16. Osterhold G (2002) Veränderungsmanagement. Wege zum langfristigen Unternehmenserfolg, 2. Aufl. Gabler Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  17. Porter M-E (1999) Nationale Wettbewerbsvorteile. Erfolgreich konkurrieren auf dem Weltmarkt. Ueberreuter Wirt, WienGoogle Scholar
  18. Ridder H-G (2013) Personalwirtschaftslehre, 4. Aufl. Kohlhammer, StuttgartGoogle Scholar
  19. Schneider A, Schmidpeter R (Hrsg) (2012/2015) Corporate social responsibility. Verantwortungsvolle Unternehmensführung in Theorie und Praxis. Springer, BerlinGoogle Scholar
  20. Schori K, Roch A (2012) Innovationsmanagement für KMU, 2. Aufl. Haupt Verlag, BernGoogle Scholar
  21. Schreyögg G (2003) Organisation: Grundlagen moderner Organisationsgestaltung. Mit Fallstudien, 4. Aufl. Gabler Verlag, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  22. Schüpbach H (2013) Arbeits- und Organisationspsychologie. UTB GmbH, MünchenGoogle Scholar
  23. Senge P-M (1998) Die Fünfte Disziplin. Kunst und Praxis der lernenden Organisation, 5. Aufl. Schäffer-Poeschel, StuttgartGoogle Scholar
  24. Siebenbrock H (2014) Grundlagen der Organisationsgestaltung und -entwicklung, 5. Aufl. Niederle Media, o. O.Google Scholar
  25. Spengler G (2009) Strategie- und Organisationsentwicklung. Konzeption und Umsetzung eines integrierten, dynamischen Ansatzes zum strategischen Management. Gabler Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  26. Staehle W-H (1999) Management. Eine verhaltenswissenschaftliche Perspektive. Vahlen, MünchenGoogle Scholar
  27. Stolzenberg K, Heberle K (2013) Change Management. Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten – Mitarbeiter mobilisieren. Vision, Kommunikation, Beteiligung, Qualifizierung, 3. Aufl. Springer, BerlinGoogle Scholar
  28. Stotz W, Wedel-Klein A (2013) Employer Branding. Mit Strategie zum bevorzugten Arbeitgeber, 2. Aufl. Oldenbourg Wissenschaftsverlag, MünchenCrossRefGoogle Scholar
  29. Thommen J-P, Achleitner A-K (2006) Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. Umfassende Einführung aus managementorientierter Sicht, 5. Aufl. Gabler Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  30. Trebesch K (Hrsg) (2008) Organisationsentwicklung. Konzepte, Strategien, Fallstudien. Wegweisende Beiträge aus der Zeitschrift OrganisationsEntwicklung. Klett-Cotta, StuttgartGoogle Scholar
  31. Vahs D (2012) Organisation. Ein Lehr- und Managementbuch, 8. Aufl. Schäffer-Poeschel, StuttgartGoogle Scholar
  32. Voithofer P, Heckl E, Talker C-M (Hrsg) (2012) Verantwortung in der Praxis – CSR in Salzburger KMU. Wie sich Salzburger KMU für Gesellschaft, Mitarbeiter und Umwelt engagieren. Ergebnisse einer empirischen Befragung 2011, Wissenschaftliche Schriftenreihe der Wirtschaftskammer Salzburg Hrsg. Von Kurt Oberholzer Band 7. Lit Verlag, WienGoogle Scholar
  33. Zdrowomyslaw N (Hrsg) (2005) Von der Gründung zur Pleite. Unternehmens-Lebenszyklus und Management der Unternehmensentwicklung. Deutscher Betriebswirte-Verlag, GernsbachGoogle Scholar
  34. Zdrowomyslaw N (Hrsg) (2007) Personalcontrolling. Der Mensch im Mittelpunkt. Erfahrungsberichte, Funktionen und Instrumente. Deutscher Betriebswirte-Verlag, GernsbachGoogle Scholar
  35. Zdrowomyslaw N (Hrsg) (2013) Grundzüge des Mittelstandsmanagements. Vom Erkennen zum Nutzen unternehmerischer Chancen. Deutscher Betriebswirte-Verlag, GernsbachGoogle Scholar
  36. Zdrowomyslaw N, Bladt M (2012) Der regionale Businessplan. In: George W, Berg T (Hrsg) Regionales Zukunftsmanagement, Band 6: Regionalökonomie. Dustri, Lengerich, S 134–144Google Scholar
  37. Zdrowomyslaw N, Burke A, Eggebrecht U (2011) Arbeitgeber und Region als Marke, Hrsg. von der Industrie- und Handelskammer zu Rostock und der Stralsunder Mittelstandsvereinigung e. V., GreifswaldGoogle Scholar
  38. Zdrowomyslaw N, Burke A, Eggebrecht U (2012) Unternehmensverantwortung und Employer Branding, Hrsg. von der Industrie- und Handelskammer zu Rostock, Kreishandwerkerschaft Rügen-Stralsund-Nordvorpommern, Stralsunder Mittelstandsvereinigung e. V., BioCon Valley® GmbH, GreifswaldGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich WirtschaftFachhochschule StralsundStralsundDeutschland
  2. 2.TIT, Fachhochschule StralsundStralsundDeutschland

Personalised recommendations