Advertisement

Szenenwechsel: Organisationen durch Kunst nachhaltig verändern

  • Jörg ReckhenrichEmail author
  • Peter Winkels
Chapter
Part of the Management-Reihe Corporate Social Responsibility book series (MRCOSORE)

Zusammenfassung

Künstlerische Arbeit bietet eine spezielle Prozessdynamik, die im Rahmen von Organisationsarbeit, insbesondere bei Fragen kultureller Veränderung, ein Spielfeld eröffnen kann, in dem organisationale Situationen gezielt erprobt werden können. Durch den künstlerischen Prozess, der immer auf die Erstellung eines Werkes zielt, lassen sich solche Fragestellungen inszenieren und werden sichtbar. Die Ergebnisse, als Bilder, Skulpturen, Installationen oder Filme, spiegeln unmittelbar die dargestellten Situationen und eröffnen so vielfältige Perspektiven. Eine der wesentlichen Grundfragen organisatorischen Handelns ergibt sich daraus, welches Bild wir von einer bestimmten Situation haben, beziehungsweise entwickeln können. Künstlerische Formate eröffnen hier einen Raum zur schnellen Reflexion und bieten die Möglichkeit, eine noch nicht vorhandene Realität zu inszenieren. Obwohl solche Formate dort, wo sie in Unternehmenskontexten ihre Wirksamkeit entfalten können und nicht zuletzt „visuelle“ Spuren hinterlassen, tauchen diese meistens als spielerische Elemente am Rand des Feldes von Organisationsentwicklung auf.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland
  2. 2.BerlinDeutschland

Personalised recommendations