Advertisement

Wirtschaftskammern: Impulsgeber, Change-Manager, Bremser?

Thesen zur Rolle von intermediären Organisationen auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit
  • Kurt OberholzerEmail author
Chapter
Part of the Management-Reihe Corporate Social Responsibility book series (MRCOSORE)

Zusammenfassung

Die spezifische Aufgabenstellung, die Rolle von „intermediären“ Organisationen wie den Wirtschaftskammern im Themenfeld von Nachhaltigkeit und Verantwortung in der Wirtschaft herauszuarbeiten, kann nur ausreichend erfüllt werden, wenn wir in einem ersten Schritt auf die eigentlichen, vom Gesetz definierten Kernaufgaben der Wirtschaftskammern eingehen. Von dieser Basis aus ist schließlich eine gültige Positionierung zu erarbeiten, die auf die angesprochenen Notwendigkeiten abzielt, mehr Nachhaltigkeit im Wirtschaftsprozess zu verankern. Es stellt sich somit folgende grundlegende Frage: können Wirtschaftskammern auf Basis der österreichischen Rechtslage einen und wenn, welchen Beitrag zu einer „Wirtschaftskultur der Verantwortung“ leisten, wie dies in der WK Salzburg ausgedrückt wurde? Und gehen sie dabei intermediär, also nur vermittelnd vor – oder ist da eine etwas aktivere Rolle möglich? Und wenn auch diese Frage mit Ja zu beantworten ist, welche Ansätze sind hier zu beobachten und in welche Richtung sollte es gehen?

Literatur

  1. Acemoglu D, Robinson JA (2013) Warum Nationen scheitern. S. Fischer, Frankfurt a. M.Google Scholar
  2. BGB. http://www.bundesrecht.juris.de/ihkg/index.html. Gesetz zur vorläufigen Regelung des Rechts der Industrie- und Handelskammern vom 18. Dezember 1956 (BGBI. I, 920), zuletzt geändert durch Artikel 7 des Gesetzes vom 11. Dezember 2008 (BGBl. I S. 2418)
  3. Grayson D (2014) „Rewiring capitalism: we need a narrative we can believe in“. World Economic Forum 2014, BlogGoogle Scholar
  4. Lenssen G (2013) Social innovation. SpringerGoogle Scholar
  5. Osburg T, Schmidpeter R (hrsg) (2013) Social innovation. Solutions for a sustainable future. SpringerGoogle Scholar
  6. Porter ME, Kramer MR (2011) Creating shared value. Harv Bus Rev 89(1):62–77Google Scholar
  7. Wirtschaftskammer Salzburg (2009) Für Verantwortung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Prinzipien der Wirtschaftskammer Salzburg. Salzburg, November 2009Google Scholar
  8. WKO. Grundsätze der WKO. www.wko.at/Wir über uns
  9. World Economic Forum (2014) Towards the circular economy: accelerating the scale-up across global supply chains. Reports 2014Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Marketing – Zimmer 421Wirtschaftskammer SalzburgSalzburgAustria

Personalised recommendations